Ungarn GP 2023: Vorhersage

Ungarn gp

Unsere Prognose

Podium für Lando Norris
Wetten auf PariPesa Sports
Wettbewerb Formel 1
Datum 23. Juli, 15:00 Uhr
Unsere Prognose Podium für Lando Norris
Quoten 4.50 (Mit 100 CHF gewinnen Sie 450 CHF)
Buchmacher PariPesa Sports

Die besten Quoten

Paripesa sports 4.50 PariPesa Sports Wenn Sie 100 CHF setzen, können Sie 450 CHF gewinnen. Wetten
LegendPlay Sports 4.50 Legend Play Sports Hier kann man mit 100 CHF Einsatz 450 CHF gewinnen. Wetten
Royalistplay sports 4.50 Royalistplay Sports Hier können Sie mit 100 CHF Einsatz 450 CHF gewinnen. Wetten
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Eckdaten

  • Der Grosse Preis von Ungarn wird auf dem Hungaroring in Mogyoròd, in der Nähe von Budapest, ausgetragen. Das erste Formel-1-Rennen wurde 1986 hier abgehalten, und Nelson Piquet gewann auf seinem Williams, ein Erfolg, den er im darauffolgenden Jahr wiederholen konnte. Allerdings hat Lewis Hamilton mit acht Siegen in Ungarn am häufigsten gewonnen.
  • In dieser Saison ist nur noch der zweite Platz zu vergeben, denn Max Verstappen und der RB19 haben sich bereits die Weltmeisterschaft gesichert. Der Niederländer gewann auch in Silverstone und holte seinen sechsten Saisonsieg in Folge und den zehnten Sieg in Folge für Red Bull (den elften, wenn man die Weltmeisterschaft 2022 mitzählt).
  • In der vergangenen Saison gewann Max Verstappen mit Red Bull den Grossen Preis von Ungarn, eine Premiere für den niederländischen Titelverteidiger, gefolgt von dem Mercedes-Duo. Die Frage ist nun, ob McLaren nach dem Erfolg in Silverstone auf einem tendenziell wärmeren Asphalt glänzen kann, obwohl drohender Regen nicht auszuschliessen ist.

Rückblick

Beim Grossen Preis von Ungarn bestätigte sich wieder einmal die unangefochtene Überlegenheit von Max Verstappen, das McLaren-Comeback geht weiter, bei Ferrari herrscht totale Ratlosigkeit!

Mogyoród war Gastgeber des vorletzten Grand Prix vor der Sommerpause, denn danach geht es auf die „Ardennen-Achterbahn“. Um ganz erhrlich zu sein, war der Hungaroring in den vergangenen Jahren Schauplatz spannender Rennen, und die Voraussetzungen für diesen Lauf schienen nicht anders zu sein, nur dass wieder einmal ein uneinholbarer RB19 die Oberhand hatte.

Lewis Hamilton startete auf dieser Strecke wieder von der Pole-Position und stellte eine weitere Karrierebestleistung auf. Verstappen lag kaum drei Tausendstelsekunden hinter ihm, und die McLarens zeigten sich nach der Glanzleistung in Silverstone wieder in Topform. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Ungarn GP 2023 nach der ersten Kurve praktisch vorbei war und sich dieses Mal als langweiliges Rennen erwiesen hat.

Am Start gab es vier Herausforderer um die Führung: Hamilton, Verstappen und die beiden McLarens. Der Niederländer übernahm die erste Position ohne besondere Mühe, während der Mercedes mit der Nummer 44 erst von Piastri und dann von Norris überholt wurde. Carlos Sainz erwischte einen hervorragenden Start und kletterte vom elften auf den sechsten Platz.

In den hinteren Reihen kam es zu einem Gerangel: Zhou startet seinen Einsitzer, wurde aber von mehr als der Hälfte des Feldes überholt. Dann kollidiert er mit dem AlphaTauri von Ricciardo, der wiederum mit dem Alpine von Ocon zusammenstösst, der das Fahrzeug seines Teamkollegen anfährt, dessen Heckflügel zerstört wird.

Dies ist der zweite Ausfall in zwei Rennen für das französische Team, ohne überhaupt die erste Runde absolviert zu haben, und die Rennleitung bestrafte den chinesischen Fahrer mit einer Zeitstrafe von fünf Sekunden.

Red Bulls 12. Sieg in Folge bricht McLarens Rekord von 1988

Bei den hohen Asphalttemperaturen war auf dem Hungaroring alles eine Frage der Strategie. Aufgrund des schnellen Abbaus der Mischungen begannen die ersten Boxenstopps recht früh. Aufgrund eines Fehlers in der Box und eines besonders langen Stopps fiel Leclerc vom vierten auf den elften Platz zurück und verlor dadurch Boden auf seinen Teamkollegen, der bereits an der Box gewesen war. Unterdessen setzte Sergio Perez seine Aufholjagd fort und kämpfte sich in die Spitzengruppe zurück.

Der Kampf um Platz zwei entbrannte in der zweiten Hälfte des Rennens. Der Mexikaner gewann den Zweikampf gegen Piastri, aber nicht ohne einen aggressiven Gegenangriff des McLaren-Piloten, der trotzdem seine Chance auf einen Podiumsplatz verlor. Währenddessen tauschten Leclerc und Sainz beim zweiten Boxenstopp die Positionen, doch der Monegasse erhielt eine Fünf-Sekunden-Strafe wegen zu schnellen Fahrens in der Boxengasse.

Russell überholte den Ferrari von Sainz und machte sich fünf Runden vor Schluss an den sechsten Platz von Leclerc heran. In der Schlussrunde schied der Williams von Sergeant aus. Max Verstappen gewann den Grossen Preis von Ungarn 2023 und feierte damit seinen siebten Saisonsieg in Folge. McLaren belegte mit Lando Norris den zweiten Platz; Sergio Perez vervollständigte die Top 3.

McLaren beweist die in Silverstone gezeigten Fortschritte

Beim gerade beendeten Ungarn GP war wieder einmal ein McLaren zu sehen. Das Team aus Woking ist derzeit sowohl im Qualifying als auch im Rennen gut unterwegs. Norris ist eines der besten jungen Talente der Welt und hat das Zeug zum Champion; er brauchte nur ein konkurrenzfähiges Auto. Das hat er jetzt, und er scheut sich nicht, dies zur Schau zu stellen, und hofft auf den ersten Sieg in seiner Karriere. Piastri kämpfte mit der Entschlossenheit eines Veteranen und verpasste nur knapp einen Platz auf dem Podium, den er sich absolut verdient hätte.

Mercedes erlebte nach Hamiltons Pole-Position ein schmerzhaftes Wochenende, denn die Chancen auf einen Podiumsplatz schwanden von Anfang an. Tatsache ist, dass Hamilton, der in den letzten 10 Runden Boden auf den Red Bull von Perez gutmachen konnte, Vierter wurde und Russell dank einer von Leclerc abgesessenen Strafe den sechsten Platz einfahren konnte.

Der AMR23 von Alonso und Stroll scheint den bis Montreal beobachteten Glanz verloren zu haben. Irgendetwas funktioniert nicht mehr, und die umfangreichen Änderungen, die zwischen Kanada und England vorgenommen wurden, haben die Leistung nicht verbessert, ganz im Gegenteil.

Laut Ferrari würde der SF-23 seine Stärken im Qualifying zeigen, und das Renntempo sei das Problem. In der Praxis hat der Grosse Preis von Ungarn gezeigt, dass selbst das Qualifying mittlerweile zu einem Problem geworden ist.

🏆🔧🏎️⏱️💯
🥇Red Bull🇳🇱 Verstappen1:38:08.63426
🥈McLaren🇬🇧 Norris+33.731s18
🥉Red Bull🇲🇽 Perez+37.603s15
4Mercedes🇬🇧 Hamilton+39.134s12
5McLaren🇦🇺 Piastri+62.572s10
6Mercedes🇬🇧 Russell+65.825s8
7Ferrari🇲🇨 Leclerc+70.317s6
8Ferrari🇪🇸 Sainz+19.448s4
9Aston Martin🇪🇸 Alonso+75.709s2
10Aston Martin🇨🇦 Stroll+1 Runde1

Vorhersage

Zwei Wochen nach dem ersten Erfolg von Max Verstappen in Silverstone und einer Woche Pirelli-Tests kehrt die Formel 1 zum Grossen Preis von Ungarn zurück, der seit seiner Einführung im Jahr 1986 ununterbrochen auf dem Rennkalender steht.

Die Prognosen für den Grand Prix 2023 weichen nicht wesentlich von den Ergebnissen der vergangenen Saison ab. Verstappens unangefochtene Dominanz begann und hält bis heute mit seinem herausragenden Saisonstart an. Im Jahr 2022 gewann der Niederländer, obwohl er vom zehnten Platz aus startete und viele Positionen gutmachte. Auch für Mercedes war das Rennwochenende in Ungarn äusserst erfolgreich, denn trotz offensichtlicher Abstimmungsschwierigkeiten am W13, mit dem George Russell die Pole-Position holte, gelang dem Team ein Doppelpodium im Rennen. Ferrari hingegen schnitt schlecht ab und verlor aufgrund der Strategie zahlreiche Plätze.

Abgesehen vom unangreifbaren Verstappen stehen nun die beiden McLarens, die grosse Überraschung der letzten Wochen, im Mittelpunkt des Interesses. Der einzige Grund, warum man in Silverstone kein Doppelpodium holte, war das Safety Car, während Norris zuvor in Österreich ein vielversprechendes Ergebnis erzielt hatte.

Der Hungaroring, eine ganz andere Strecke als die in Grossbritannien, wird uns Klarheit über die Anpassungsfähigkeit des Fahrzeugs verschaffen. Auf dem Hungaroring ist die Abstimmung noch wichtiger als auf anderen Strecken. Von Kurve 6 bis Kurve 11 gibt es eine Reihe von Richtungswechseln, die ein hochpräzises Frontteil und ein Auto, das nicht untersteuert, erfordern. Hinzu kommt, dass ein stabiles Heck erforderlich ist, um aus den verschiedenen Haarnadelkurven der Strecke heraus eine optimale Traktion zu erzielen.

Die Wahl der Abstimmung wird auch durch das Reifenmanagement im Rennen beeinflusst werden. Der Verschleissgrad im Rennen ist entscheidend und könnte die Teams dazu zwingen, alternative Strategien anzuwenden. Red Bull erfüllt alle Voraussetzungen und ist sich des Sieges sicher. Da aber noch Podiumsplätze zu vergeben sind, erwarten wir ein weiteres enges Duell zwischen McLaren und Mercedes, mit Lando Norris auf Platz zwei und George Russell, der hier im Vorjahr die Pole Position holte, direkt dahinter.

Nachfolgend der aktuelle Zwischenstand und das Ergebnis des letztjährigen Rennens:

🇭🇺 Stand vor GP von Ungarn 2023
Team Punkte Sieg Podium
Red Bull 411 10 15
Mercedes 203 0 5
Aston Martin 181 0 6
Ferrari 157 0 2
Ergebnisse Saison 2022:
Top 3 🇳🇱 M. Verstappen
🇬🇧 L. Hamilton
🇬🇧 G. Russell
Schnellste Runde 1:21.386 - 🇬🇧 L. Hamilton
Pole-Position 1:17.377 - 🇬🇧 G. Russell

 

Wettquoten

Max Verstappen baute seine Führung beim Grossen Preis von Grossbritannien am Sonntag aus, als er erneut als Sieger die Zielflagge sah. Damit gewann er seinen sechsten Grand Prix in Folge, nachdem er zum fünften Mal in Folge von der Pole Position aus gestartet war. Er hat acht von zehn Rennen gewonnen und ist in den beiden anderen Rennen Zweiter geworden.

Es ist kein Wunder, dass er der grosse Favorit auf den Sieg beim Grossen Preis von Ungarn 2023 ist, was ihm zwei Siege in Folge auf dieser Strecke bescheren würde. In der vergangenen Saison gewann er mit 7,834 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Lewis Hamilton.

Die interessanteren Wetten betreffen natürlich die Podiumsplätze hinter dem üblichen Max Verstappen. Sobald die Rennwoche nach dem nächsten Ruhewochenende wieder aufgenommen wird, könnten diese Quoten allerdings sinken. Sergio Pérez ist derzeit der zweite Favorit auf den Sieg, vor Lewis Hamilton, Fernando Alonso und Lando Norris. In der Gesamtwertung liegt der Mexikaner mit 19 Punkten Vorsprung auf Alonso und 35 Punkten auf Hamilton auf dem zweiten Platz.

FahrerSiegPodium
🇳🇱 M. Verstappen 1.38 1.20
🇲🇽 S. Perez 10.20 2.10
🇬🇧 L. Hamilton 15.50 2.20
🇪🇸 F. Alonso 15.50 2.38
🇬🇧 L. Norris 17.50 3.00
🇲🇨 C. Leclerc 22.00 4.00
🇬🇧 G. Russell 22.00 4.33
🇪🇸 C. Sainz 27.00 5.00

 

Rennwochenende

Die Formel 1 macht eine kurze Pause, die einzige in diesem heissen Monat Juli. Nach zwei Rennwochenenden in Folge wird nächstes Wochenende nämlich kein Rennen stattfinden. Aber ein weiteres anstrengendes Wochenende steht an.

Vom 21. bis 23. Juli geht es weiter mit einem grossen Klassiker der Formel 1, dem Ungarn GP. Der Termin in der Nähe von Budapest ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Weltmeisterschaftskalenders, da er erstmals 1986 stattfand und seitdem nicht mehr aus dem Programm genommen wurde. Der feste Standort des Events ist eines der Besonderheiten des Grand Prix.

Die Rennen finden hier in der Sommerhitze statt, aber diesmal im Juli und nicht im August. Die Wetterbedingungen haben sich jedoch geändert, und es ist möglicherweise mit Regen zu rechnen.

🇭🇺 Grosser Preis von Ungarn 2023
Strecke🇭🇺 Hungaroring, Mogyoród
Rennen-Nr.#11
Training 121. Juli, 13:30 - 14:30 Uhr
Training 221. Juli, 17:00 - 18:00 Uhr
Training 322. Juli, 12:30 - 13:30 Uhr
Qualifying22. Juli, 16:00 - 17:00 Uhr
Rennen23. Juli, 15:00 Uhr

 

Rennstrecke

Beim ungaroring ist ein besonderes Augenmerk auf die Eigenschaften, Kurven und Überholmöglichkeiten aller Fahrer zu richten. Der Ungarn GP hat 14 Kurven und einige kurze Geraden, die verhindern, dass die Einsitzer Höchstgeschwindigkeiten erreichen.

Aufgrund des Streckenverlaufs mit seinen zahlreichen Kurven wählen die Teams aerodynamische Belastungen, die es ermöglichen, mit einem gut abgestimmten Chassis so viel Leistung wie möglich auf den kurzen Geraden zu erzielen.

Es ist eine Strecke, die eine echte Herausforderung für die Fahrer darstellt, die sich nicht allein auf die Motorleistung verlassen müssen, sondern auf die Traktion aus den Kurven und Schikanen. Dies ist die Voraussetzung für ein gutes Renntempo und schnelle Rundenzeiten.

Lewis Hamilton stellte den Rundenrekord im Jahr 2020 mit 1:16,627 auf.

Wetten auf PariPesa Sports
Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/ungarn-schweiz-euro-24.jpg

Die ungarische Abwehr lässt sich nur schwer überwinden, während die Truppe von Murat Yakin in letzter Zeit Probleme beim Toreschiessen hat. Erfahren Sie mehr

Unentschieden & Unter 2,5 Tore