Grossbritannien GP 2023: Vorhersage

Grossbritannien gp

Unsere Prognose

Podium für Lewis Hamilton
Wetten auf PariPesa Sports
Wettbewerb Formel 1
Datum 9. Juli, 16:00 Uhr
Unsere Prognose Podium für Lewis Hamilton
Quoten 2.15 (Mit 100 CHF gewinnen Sie 215 CHF)
Buchmacher PariPesa Sports

Die besten Quoten

Paripesa sports 2.15 PariPesa Sports Wenn Sie 100 CHF setzen, können Sie 215 CHF gewinnen. Wetten
LegendPlay Sports 2.00 Legend Play Sports Hier kann man mit 100 CHF Einsatz 200 CHF gewinnen. Wetten
Royalistplay sports 2.00 Royalistplay Sports Hier können Sie mit 100 CHF Einsatz 200 CHF gewinnen. Wetten
Vorbehaltlich der Entwicklung der Ratings

Eckdaten

  • Nach einem ereignisreichen Wochenende in Österreich reist die Formel 1 in die Heimat des britischen Motorsports, und zwar nach Silverstone, wo der Grossbritannien GP abgehalten wird. Mit sieben Siegen in den letzten acht Rennen hat Lewis Hamilton in seinem Heimatland eine grandiose Serie hingelegt. Wird Red Bull es ihm erlauben, diese Erfolgsserie fortzusetzen?
  • Verstappen hat den Grossen Preis von Grossbritannien noch nie gewonnen, obwohl er 2020 in Silverstone beim Grossen Preis zum 70-jährigen Jubiläum siegen konnte. Die aktuellen Trends und Quoten deuten zwar auf einen weiteren leichten Sieg des niederländischen Meisters hin, aber es bleibt abzuwarten, welche Updates das Verfolgerfeld bereithalten wird.
  • Perez gilt als nächstbester Anwärter auf den Sieg, sollte Verstappen ausfallen, aber auch er hat in Silverstone noch nie gesiegt. Seit Mark Webber 2012 für Red Bull fuhr, hat der österreichische Rennstall keinen Sieger mehr beim Grossbritannien GP vorzuweisen. Es bestehen auch grosse Zweifel daran, dass der Vorjahressieger Carlos Sainz seinen Sieg wiederholen kann.

Rückblick

Verstappen ist unaufhaltsam, zwei Briten landen auf dem Podium und Ferrari bleibt weiterhin unauffällig!

Max Verstappen gewinnt erneut auf der britischen Rennstrecke, aber McLaren ist die grosse Überraschung, denn Norris wird Zweiter. Hamilton vervollständigt das Podium, aber für Ferrari ist es ein katastrophales Rennen zum Vergessen.

🏆🔧🏎️⏱️💯
🥇Red Bull🇳🇱 Verstappen1:25:16.93826
🥈McLaren🇬🇧 Norris+3.798s18
🥉Mercedes🇬🇧 Hamilton+6.783s15
4McLaren🇦🇺 Piastri+7.776s12
5Mercedes🇬🇧 Russell+11.206s10
6Red Bull🇲🇽 Perez+12.882s8
7Aston Martin🇪🇸 Alonso+17.193s6
8Williams🇹🇭 Albon+17.878s4
9Ferrari🇲🇨 Leclerc+18.689s2
10Ferrari🇪🇸 Sainz+19.448s1

Als beim 74. Grossen Preis von Grossbritannien wurde die Zielflagge geschwenkt wurde, sicherte sich Max Verstappen seinen ersten wahren Triumph auf der britischen Strecke. Doch beginnen wir ganz von vorne, als ein grossartiger Lando Norris die Führung vor einem Verstappen übernahm, der zum ersten Mal in Schwierigkeiten geraten zu sein schien.

Der Niederländer war in den ersten Runden in der Zange der beiden McLarens, bis er den Engländer in Runde fünf überholte und die Führung zurückeroberte. Doch Max konnte sich nicht mehr als zwei Sekunden vom Norris-Piastri-Duo absetzen und schaffte es schliesslich, wie immer, den Abstand zu vergrössern.

Sowohl für Leclerc als auch für Sainz waren die ersten Runden des Rennens nicht besonders stark. Der Monegasse wehrte sich tapfer gegen Russell, der als einziger der Top Ten mit roten Reifen unterwegs war und dem Fahrer mit der Nummer 16 das Leben schwer machte. Spannend war schliesslich der Kampf zwischen zwei grossen Weltmeistern, Fernando Alonso, der Siebter wurde, und Lewis Hamilton, den der Fahrer mit der Nummer 44 letztendlich für sich entschied.

Ferrari-Strategie zeigt sich wieder mangelhaft!

Für das Team aus Maranello wäre es angebracht, über die Entscheidungen nachzudenken, die in der ersten Phase des Rennens gegen Leclerc getroffen wurden. In Runde 19 wurde der Monegasse an die Box zurückgerufen, um auf eine harte Reifenmischung zu wechseln. Ein unerwünschter früher Stopp, wie der Fahrer mit der Startnummer 16 über den Teamfunk mitteilte.

Ein paar Runden später wechselte Sainz auf die gleiche Mischung und zeigte, dass er schneller war als Leclerc, der in Schwierigkeiten zu stecken schien. Aufgrund eines Motorschadens an Magnussens Einsitzer konnte der Monegasse vom virtuellen Safety Car profitieren, bevor das Safety Car zum Einsatz kam.

Leclerc wechselte daher auf die mittlere Reifenmischung anstelle der harten und rutschte vom sechsten auf den zehnten Platz ab. Sainz hingegen blieb auf Anweisung seiner Boxenmauer auf der Strecke und fuhr zusammen mit dem Duo Norris-Piastri als Einziger auf harten Reifen. Der Spanier verlor viele Plätze (vom siebten auf den zehnten Platz), weil er in den ersten Runden des zweiten Neustarts zu wenig Grip hatte.

Bei Ferrari muss die Strategie noch einmal überdacht werden, denn in Silverstone hätte man das neu gefundene Tempo unter Beweis stellen müssen. Ein Tempo, das auf der britischen Rennstrecke fehlte, weshalb die Ferrari-Piloten nur auf den Plätzen neun und zehn landeten.

McLaren wieder auf dem Weg zum Ruhm?

Es war ein Rennen, in dem sich ein fantastischer McLaren behauptete, der mit beiden Fahrern von den ersten Runden an eine hervorragende Pace zeigte. Magnussens Safety Car brachte das britische Team in eine schwierige Lage, da es im Gegensatz zum Grossteil des Feldes auf harten Reifen geblieben war.

Dies ermöglichte es einem grossartigen Hamilton, einen unglaublichen dritten Platz zu erreichen und zu halten und so direkt auf das Podium zurückzukehren. Ein unvergessliches Rennen für Rookie Oscar Piastri, dessen Rennen durch das Auftauchen des Safety Cars und die brillante Taktik von Mercedes gegenüber Hamilton beeinträchtigt wurde.

Mercedes erholte sich von der schwachen Leistung im Qualifying am Tag davor, was zeigt, dass die neuen Änderungen das britische Team in die richtige Richtung gebracht haben. Aston Martin hingegen erreichte mit Alonso den siebten Platz und verpasste damit zum dritten Mal in Folge einen Podiumsplatz. Ein fantastischer Albon kam schliesslich als Achter ins Ziel und feierte mit Williams den 800. Auftritt in der Formel 1.

Vorhersage

Wenn man das Sprintrennen in Österreich mitzählt, hat Max Verstappen sechs Rennen in Folge gewonnen und wird auch den Grossen Preis von Grossbritannien für sich entscheiden - es sei denn, er hat ein mechanisches Problem oder einen irreparablen Schaden. So beginnen wir unsere Prognose für den Grossbritannien GP, denn Verstappen ist eindeutig der Fahrer, der dieses Rennen gewinnen sollte. Wird Sergio Perez auf seinem RB19 den Grossen Preis von Grossbritannien gewinnen oder die Pole-Position holen können? Ziemlich unwahrscheinlich, aber ein zweiter Platz ist alles, was er anstreben kann.

Nach zwei Wochen mit besseren Ergebnissen im Vergleich zum Rest des Feldes sind wir zuversichtlicher, was die Leistungssteigerung von Ferrari angeht, aber Strategie und Kommunikation müssen noch verbessert werden. Sowohl Carlos Sainz als auch Charles Leclerc könnten sich an diesem Wochenende in Silverstone unter den ersten Sechs platzieren und eventuell auch Druck auf Verstappen im Kampf um die Pole-Position ausüben. Unter Berücksichtigung der in Österreich verhängten Strafen hat Sainz in dieser Saison bereits zum siebten Mal einen Platz unter den ersten Sechs erreicht. Leclerc hat nur drei Top-5-Ergebnisse, darunter zwei Podiumsplatzierungen, und die einzige Pole-Position, die nicht von Red Bull belegt wurde.

Diese Ergebnisse haben die Chancen von Fernando Alonso, der in dieser Saison in neun Rennen acht Mal unter den ersten Sechs gelandet ist, auf einen Rennsieg verringert. Mercedes wird in Silverstone Änderungen vornehmen, wodurch sich die Leistung und das Renntempo des W14 von Lewis Hamilton, der in dieser Saison sechs Mal unter den ersten Sechs gelandet ist, steigern könnte. Wir erwarten einen Podiumsplatz für den siebenfachen Weltmeister.

Nachfolgend der aktuelle Zwischenstand und das Ergebnis des letztjährigen Rennens:

🇬🇧 Stand vor GP von Grossbritannien 2023
Team Punkte Sieg Podium
Red Bull 377 9 14
Mercedes 178 0 4
Aston Martin 175 0 6
Ferrari 154 0 2
Ergebnisse Saison 2022:
Top 3 🇪🇸 C. Sainz
🇲🇽 S. Perez
🇬🇧 L. Hamilton
Schnellste Runde 1:30.510 - 🇬🇧 L. Hamilton
Pole-Position 1:40.983 - 🇪🇸 C. Sainz

 

Wettquoten

Verstappen wird durchweg als haushoher Favorit gehandelt, und da er immer wieder gewinnt, sinkt der Quotenwert immer weiter ab.

Die Buchmacher gehen davon aus, dass kein anderer Fahrer das Rennen gewinnen wird, sodass eine Betrachtung der Wettmärkte für die Podiumsplätze die Situation etwas interessanter macht. Perez sollte sich Platz 2 sichern, während der Kampf um Platz 3 vermutlich sehr eng sein wird, wobei Lokalmatador Hamilton einen kleinen Vorsprung vor Leclerc und Alonso hat.

Vorjahressieger Sainz und der britische Fahrer Russell sollten in die Punkteränge fahren.

FahrerSiegPodium
🇳🇱 M. Verstappen 1.37 1.14
🇲🇽 S. Perez 9.00 1.50
🇬🇧 L. Hamilton 13.00 2.15
🇲🇨 C. Leclerc 15.00 2.25
🇪🇸 F. Alonso 22.00 2.50
🇬🇧 G. Russell 23.00 3.80
🇪🇸 C. Sainz 23.00 4.25

 

Rennwochenende

Der Grosse Preis von Grossbritannien, eines der ältesten Rennen der Formel-1-Weltmeisterschaft, wird auf der Rennstrecke von Silverstone ausgetragen. Dank einer Strecke, die intensive Duelle unter den verschiedenen Teams garantiert, sorgt der Kurs in Northamptonshire immer wieder für starke emotionale Momente und Überraschungen.

Letztes Jahr gewann Carlos Sainz zum ersten Mal in seiner Karriere ein Rennen, das von unerwarteten Wendungen geprägt war. Der amtierende Weltmeister wurde durch Probleme mit seinem Einsitzer verlangsamt, während sich Lewis Hamilton, mit dem anderen Ferrari-Piloten direkt hinter ihm, und Sergio Perez einen Kampf lieferten, der von unglaublichen Überholmanövern und Gegenüberholmanövern untermalt wurde.

Was die Wetterbedingungen betrifft, so scheint es, dass der Freitag der einzige Tag ohne Schauer oder Regen sein wird. Die Fahrer werden am ersten Renntag bei strahlendem Sonnenschein testen können. Für Samstag und Sonntag wird Regen erwartet, mit einer 57%igen Wahrscheinlichkeit für einen Regenschauer am Nachmittag und warmen Temperaturen.

🇬🇧 Grosser Preis von Grossbritannien 2023
Strecke🇬🇧 Silverstone Circuit, Towcester, Grossbritannien
Rennen-Nr.#10
Freies Training 17. Juli, 13:30 bis 14:30 Uhr
Freies Training 27. Juli, 17:00 bis 18:00 Uhr
Freies Training 38. Juli, 12:30 bis 13:30 Uhr
Qualifying8. Juli, 16:00 bis 17:00 Uhr
Rennen9. Juli, 16:00 Uhr

 

Rennstrecke

Die aus 18 Kurven bestehende Strecke ist wohl eine der anspruchsvollsten in der Weltmeisterschaft. Die vielen aufeinanderfolgenden scharfen Kurven erfordern eine hohe aerodynamische Belastung, um die Kurveneinfahrt zu erleichtern. So sorgen die Einsitzer in den Schikanen Maggots, Becketts und Chapel für enormen Adrenalinschub.

Lewis Hamilton, der siebenfache Weltmeister am Steuer von Mercedes, hat in Silverstone unglaubliche sieben Mal triumphiert, was den Kurs zu seiner Lieblingsstrecke macht. Auf jeden Fall hält Ferrari weiterhin den Rekord, 18 Mal in der Heimat des britischen Rennsports gewonnen zu haben.

Während des Rennens, das eine Gesamtdistanz von 306,198 km hat, werden 52 Runden absolviert. Max Verstappen stellte den Rundenrekord im Jahr 2020 mit 1:27,097 auf.

Wetten auf PariPesa Sports
Buchmacher des Monats
  • 100 € bei 1. Einzahlung
  • Bonus-Code: WELCOME1
  • Über 200 Wettmärkte
Prognose der Woche
Kroatien italien euro

Es gibt nur wenige Nationalmannschaften, gegen die sich die Italiener so schwer getan haben, und Kroatien ist auf alle Fälle eine davon. Erfahren Sie mehr

Unentschieden
Expertenprognosen