NASCAR-Wetten mit allen Details & Wettquoten

NASCAR Wetten NASCAR Wetten

Mit Ryan Blaney als Titelverteidiger entwickelt sich die neue Generation der NASCAR weiter. Hier alle Quoten, mit denen die Fans des Motorsports ihre Wetten auf die Favoriten oder Außenseiter platzieren können: Ist Larson immer noch der Mann, den es zu schlagen gilt?

 

🇺🇸 Iowa Corn 350
Datum17. Juni, 01:00 Uhr
Rennen-Nr.# 17 / 36
Favorit🇺🇸 Kyle Larson
StreckeIowa Speedway, Newton, Iowa

 

🚥 Saison 2024

Das Ende der Saison 2023 der NASCAR Cup Series, mit der ein Jahr lang das 75-jährige Bestehen des dieses Motorsports gefeiert wurde, verdeutlichte unmissverständlich, dass die Vergangenheit bereits Geschichte ist und die Rennserien nun den Stars der Gegenwart und Zukunft gehören.

In der letzten Championship 4 in der Geschichte der Playoffs setzte sich der 30-jährige Ryan Blaney gegen Kyle Larson, William Byron und Christopher Bell durch und wurde damit der frischgebackene Sieger der Cup Series. Durch diesen Triumph erlangte Blaney die Anerkennung und das Prestige eines Meisters in einer Sportart, die zuvor den kürzlich in den Ruhestand getretenen Fahrern wie Kurt Busch und Kevin Harvick vorbehalten war.

Als Harvick und Busch im Jahr 2023 ankündeten, dass sie ihre Helme an den Nagel hängen würden, war ein Kapitel der NASCAR-Geschichte praktisch endgültig vorbei, wodurch man sich nun auf die Zukunft der Rennserie einstellen kann.

Inmitten einer Reihe von Stars der Gegenwart, die zu den neuen Gesichtern der NASCAR geworden sind, sticht Ryan Blaney, der amtierende Meister der Cup Series, besonders hervor. Auch Blaneys Titelherausforderer Byron und Bell, Ross Chastain, Tyler Reddick, Bubba Wallace und Larson gehören zu dieser Kategorie. Darüber hinaus gibt es einen Fahrer, der eine besondere Erwähnung verdient.

 

Der Publikumsliebling

Der beliebteste Fahrer der NASCAR und Champion der Cup Series 2020, Chase Elliott, geht nach einer völlig aus den Fugen geratenen Saison 2023 in die Saison 2024. Dies war Elliotts erste Saison ohne Sieg seit 2017, nachdem er aufgrund einer Beinverletzung, die er sich bei einem Snowboard-Unfall zu Beginn der Saison zugezogen hatte, sechs Rennen und ein weiteres Rennen wegen einer Sperre für einen absichtlichen Unfall mit Denny Hamlin in Charlotte aussetzen musste. Elliott schaffte es auch nicht, sich für die Playoffs zu qualifizieren.

In der Jubiläumssaison zum 40-jährigen Bestehen von Hendrick Motorsports werden Elliott und sein Teamkollege Alex Bowman, der die Saison ebenfalls ohne Sieg beendete und die Playoffs aufgrund einer während der Saison erlittenen Verletzung verpasste, versuchen, ihren Ruf als dauerhafte Meisterschaftsanwärter wiederherzustellen.

 

Die Veteranen

Auch die Fahrer mit der längsten Karriere in der NASCAR sind nicht zu übersehen. Obwohl er im Vorjahr drei Rennen gewann, steht der 43-jährige Denny Hamlin an der Spitze der Fahrer, die am längsten dabei sind. Er kehrt in dieser Saison auf die Strecke zurück und hofft, seine erste Cup Championship zu gewinnen. Da viele seiner Kollegen versuchen, ihre Situation zu verbessern, ist Hamlin im Vergleich zu anderen älteren Fahrern in der besten Ausgangslage.

Nachdem er im Vorjahr den Titel in der Regular Season gewonnen hatte, erlitt Martin Truex Jr. in der Postseason einen schweren Rückschlag und verpasste die Championship 4. Der Cup-Sieger von 2022, Joey Logano, war der einzige Titelverteidiger, der jemals im Achtelfinale der Playoffs ausschied, nachdem er zu Beginn der Saison nur einmal gewonnen hatte.

Kyle Busch beendete die Saison mit drei Siegen in der ersten Hälfte, verlor aber alle Rennen der zweiten Hälfte und schied in der Zwölferrunde aus, womit er zwar eine überraschende Pleite verhinderte, aber dennoch eine gute Saison hinlegte. Trotz einer guten Saison versucht Brad Keselowski, der dieses Jahr 40 Jahre alt wird, immer noch, seine fast dreijährige Durststrecke zu beenden.

 

📅 Kalender: NASCAR Cup Series

Das Programm für 2024 umfasst die Rückkehr von zwei langjährigen Favoriten sowie einen beliebten neuen Austragungsort für die Cup Series. Im Juni, etwas mehr als einen Monat vor der Rückkehr der NASCAR zum Indianapolis Motor Speedway für das Brickyard 400, wird das allererste Rennen der NASCAR Cup Series auf dem bei Fans und Wettbewerbern beliebten Iowa Speedway stattfinden.

Das Frühjahrsrennen auf dem Bristol Motor Speedway im März wird nach drei Jahren auf Asphalt ausgetragen, und auch Indianapolis kehrt nach mehreren Jahren auf dem Infield Road Course wieder zu seinem ovalen Layout zurück. Darüber hinaus hat die NASCAR das Qualifikationsformat geändert, insbesondere im Hinblick auf die Reihenfolge der Startaufstellung für die meisten geplanten Rennen.

Die verbleibenden Qualifikanten der Gruppe A, die es nicht in die letzte Qualifikationsrunde schaffen, starten nun auf allen Rennstrecken (mit Ausnahme der Superspeedways) von den Plätzen 11 bis 40 in der äusseren Reihe.

Die restlichen Fahrer der Gruppe B gehen in der inneren Reihe an den Start. Die übrigen zehn Fahrer, die es in die letzte Qualifikationsrunde schaffen, werden auf der Grundlage ihrer jeweiligen Rundenzeiten in der letzten Qualifikationsphase auf den Plätzen 1 bis 10 bleiben.

Mit dem Ziel, die Rennbedingungen zu verbessern, hat die NASCAR das Regelwerk für die meisten Strassenkurse und Kurzstrecken überarbeitet. Zu den Änderungen gehört ein optimierter Heckdiffusor mit weniger vertikalen Streben, um den Abtrieb an der Front zu verringern.

Während die Fahrzeuge der neuen Generation in ihre dritte Saison gehen und die NASCAR weiterhin eine glückliche Balance zwischen modernen Innovationen und dem traditionellen, unverwechselbaren und actiongeladenen Rennsport findet, der sich von allen anderen Motorsportarten der Welt unterscheidet, wird der Generationswechsel der Serienfahrzeuge die Entwicklung der neuen Ära dieses Sports massgeblich beeinflussen.

Nr.OrtDatum
1. 🇺🇸 Daytona 500 19.02. - 20:30
2. 🇺🇸 Ambetter Health 400 25.02. - 21:00
3. 🇺🇸 Pennzoil 400 03.03. - 21:30
4. 🇺🇸 Shriners Children's 500 10.03. - 21:30
5. 🇺🇸 Food City 500 17.03. - 21:30
6. 🇺🇸 EchoPark Automotive Grand Prix 24.03. - 21:30
7. 🇺🇸 Toyota Owners 400 01.04. - 01:00
8. 🇺🇸 Cook Out 400 07.04. - 21:00
9. 🇺🇸 Autotrader EchoPark Automotive 400 14.04. - 21:30
10. 🇺🇸 GEICO 500 21.04. - 21:00
11. 🇺🇸 Würth 400 28.04. - 20:00
12. 🇺🇸 AdventHealth 400 05.05. - 21:00
13. 🇺🇸 Goodyear 400 12.05. - 21:00
🇺🇸 NASCAR All-Star Race 20.05. - 02:00
14. 🇺🇸 Coca-Cola 600 27.05. - 00:00
15. 🇺🇸 Enjoy Illinois 300 02.06. - 21:30
16. 🇺🇸 Toyota/Save Mart 350 09.06. - 21:30
17. 🇺🇸 Iowa Corn 350 17.06. - 01:00
18. 🇺🇸 Crayon 301 23.06. - 20:30
19. 🇺🇸 Ally 400 30.06. - 21:30
20. 🇺🇸 Grant Park 165 07.07. - 22:30
21. 🇺🇸 HighPoint.com 400 14.07. - 20:30
22. 🇺🇸 Brickyard 400 21.07. - 20:30
23. 🇺🇸 Cook Out 400 12.08. - 00:30
24. 🇺🇸 FireKeepers Casino 400 18.08. - 21:00
25. 🇺🇸 Coke Zero Sugar 400 25.08. - 01:30
26. 🇺🇸 Cook Out Southern 500 01.09. - 00:00
NASCAR Playoffs – 16 Teilnehmer
27. 🇺🇸 Quaker State 400 08.09. - 21:00
28. 🇺🇸 Go Bowling at The Glen 15.09. - 21:00
29. 🇺🇸 Bass Pro Shops Night Race 21.09. - 01:30
NASCAR Playoffs – 12 Teilnehmer
30. 🇺🇸 Hollywood Casino 400 29.09. - 21:00
31. 🇺🇸 YellaWood 500 06.10. - 20:00
32. 🇺🇸 Bank of America Roval 400 13.10. - 20:00
NASCAR Playoffs – 8 Teilnehmer
33. 🇺🇸 South Point 400 20.10. - 20:30
34. 🇺🇸 Dixie Vodka 400 27.10. - 20:30
35. 🇺🇸 Xfinity 500 03.11. - 20:00
NASCAR Playoffs – 4 Teilnehmer (Finale)
36. 🇺🇸 NASCAR Cup Series Championship Race 10.11. - 21:00

 

🔢 NASCAR Cup Series - Top 30

#FahrerPkt.SiegPoleTop5
1.🇺🇸 K. Larson561337
2.🇺🇸 D. Hamlin535317
3.🇺🇸 W. Byron495315
4.🇺🇸 C. Bell465214
5.🇺🇸 C. Elliott547106
6.🇺🇸 T. Reddick512116
7.🇺🇸 B. Keselowski466107
8.🇺🇸 A. Cindric320102
9.🇲🇽 D. Suárez316102
10.🇺🇸 M. Truex Jr.508004
11.🇺🇸 T. Gibbs466014
12.🇺🇸 R. Chastain453002
13.🇺🇸 A. Bowman445004
14.🇺🇸 R. Blaney444014
15.🇺🇸 C. Buescher412003
16.🇺🇸 B. Wallace388003
NASCAR Cup Series playoffs cut-off
17.🇺🇸 K. Busch380012
18.🇺🇸 J. Logano372032
19.🇺🇸 C. Briscoe361001
20.🇺🇸 M. McDowell295031
21.🇺🇸 T. Gilliland289000
22.🇺🇸 C. Hocevar279000
23.🇺🇸 J. Berry269001
24.🇺🇸 N. Gragson266001
25.🇺🇸 E. Jones250000
26.🇺🇸 R. Preece239000
27.🇺🇸 R. Stenhouse Jr.236001
28.🇺🇸 J. H. Nemechek236000
29.🇺🇸 D. Hemric226000
30.🇺🇸 C. LaJoie222001

Das Teilnehmerfeld der NASCAR Cup Series ist auf 40 Teams begrenzt, wobei den 36 Teams mit Charter-Vertrag ein Platz in jedem Rennen garantiert wird.

Die Punktevergabe an die Fahrer erfolgt auf der Grundlage ihrer Platzierung am Ende des Rennens. Auch eine Platzierung unter den ersten zehn am Ende einer Rennetappe bringt Punkte ein.

Darüber hinaus erhält der Sieger jeder Etappe einen Playoff-Punkt, und das Rennen wird mit fünf Playoff-Punkten gewertet. Wenn ein Fahrer noch für die Meisterschaft qualifiziert ist, werden die Playoff-Punkte zu seinem Punktestand hinzugefügt, der zu Beginn der Playoffs und bei jeder folgenden Etappe neu festgelegt wird.

Der Erstplatzierte erhält 40 Punkte, der Zweitplatzierte 35, und von da an wird jede weitere Platzierung mit einem Punkt weniger belohnt, z. B. erhält der Zehntplatzierte 27 Punkte. Der 35. Platzierte erhält 2 Punkte und ein einziger Punkt wird an Fahrer vergeben, die zwischen Platz 36 und 40 ins Ziel kommen.

Was die Etappenpunkte betrifft, so erhalten nur die ersten 10 Fahrer Punkte, beginnend mit 10 Punkten für den ersten Platz und 1 Punkt für den letzten Platz.

 

👥 Teams und Fahrer

Die auffälligste Änderung in der Aufstellung der Teams für 2024 ist der völlig neue Look von Stewart-Haas Racing. Das Team hat sich verjüngt, nachdem es in den vergangenen Saisons mit Problemen zu kämpfen hatte.

Josh Berry, ein Rookie in der Cup Series und ein Spezialist auf Kurzstrecken, wird den Ford mit der Startnummer 4 vom zurückgetretenen Kevin Harvick übernehmen, während Noah Gragson, der Aric Almirola im Ford mit der Startnummer 10 ersetzen wird, versuchen wird, sich von einem schlechten Rookie-Jahr 2023 zu erholen.

Ein stetig wachsendes Team namens Spire Motorsports, das Carson Hocevar als neuen Fahrer für den Chevrolet mit der Startnummer 77 verpflichtet hat und in Zusammenarbeit mit Trackhouse Racing ein drittes Auto, die Startnummer 71, mit Zane Smith am Steuer einsetzt, wird Berrys Hauptkonkurrent um den Titel «Rookie of the Year» sein.

Nach mehreren Saisons am Steuer des Wagens Nr. 31 von Kaulig Racing, der von Daniel Hemric, dem Cup-Rookie des Jahres 2019 und Xfinity-Series-Champion von 2021, gefahren wird, übernimmt ein anderer junger Fahrer, Justin Haley, das Steuer des Ford Nr. 51 von Rick Ware Racing. Kaz Grala, ein Rookie in der Cup Series, wird sich Haley bei RWR anschliessen. Er wird das Fahrzeug mit der Nummer 15 bei 25 der 36 Rennen fahren.

Nach dem Umstieg von Chevrolet auf Toyota für die Saisons 2024 bis 2026 ist Legacy Motor Club eines der Teams, das hofft, nach einer enttäuschenden Saison 2023 wieder Boden gut zu machen. Das Team wird ein drittes Teilzeitteam für den Miteigentümer und kürzlich in die NASCAR Hall of Fame aufgenommenen Jimmie Johnson sowie den zweimaligen Southern 500-Champion Erik Jones und Rookie John Hunter Nemechek einsetzen.

HerstellerTeamFahrer
🇺🇸 Chevrolet 🇺🇸 Hendrick Motorsports 🇺🇸 Kyle Larson
🇺🇸 Justin Allgaier
🇺🇸 Chase Elliott
🇺🇸 William Byron
🇺🇸 Alex Bowman
🇺🇸 JTG Daugherty Racing 🇺🇸 Ricky Stenhouse Jr.
🇺🇸 Kaulig Racing 🇺🇸 A. J. Allmendinger
🇺🇸 Josh Williams
🇺🇸 Derek Kraus
🇳🇿 Shane van Gisbergen
🇺🇸 Ty Dillon
🇺🇸 Daniel Hemric
🇺🇸 Richard Childress Racing 🇺🇸 Austin Dillon
🇺🇸 Kyle Busch
🇺🇸 Spire Motorsports 🇺🇸 Corey LaJoie
🇺🇸 Zane Smith
🇺🇸 Carson Hovecar
🇺🇸 Trackhouse Racing Team 🇺🇸 Ross Chastain
🇲🇽 Daniel Suárez
🇺🇸 Ford 🇺🇸 Front Row Motorsports 🇺🇸 Michael McDowell
🇺🇸 Todd Gilliland
🇺🇸 RFK Racing 🇺🇸 Brad Keselowski
🇺🇸 Chris Buescher
🇺🇸 Rick Ware Racing 🇺🇸 Riley Herbst
🇺🇸 Kaz Grala
🇺🇸 Cody Ware
🇺🇸 Matt Crafton
🇺🇸 Justin Haley
🇺🇸 Stewart-Haas Racing 🇺🇸 Josh Berry
🇺🇸 Noah Gregson
🇺🇸 Chase Briscoe
🇺🇸 Ryan Preece
🇺🇸 Team Penske 🇺🇸 Austin Cindric
🇺🇸 Ryan Blaney
🇺🇸 Joey Logano
🇺🇸 Wood Brothers Racing 🇺🇸 Harrison Burton
🇯🇵 Toyota 🇺🇸 23XI Racing 🇺🇸 Bubba Wallace
🇺🇸 Tyler Reddick
🇺🇸 Joe Gibbs Racing 🇺🇸 Denny Hamlin
🇺🇸 Martin Truex Jr.
🇺🇸 Christopher Bell
🇺🇸 Ty Gibbs
🇺🇸 Legacy Motor Club 🇺🇸 John Hunter Nemechek
🇺🇸 Erik Jones
🇺🇸 Corey Heim

 

🏆 Wettquoten

Die Saison 2024 der NASCAR Cup Series nähert sich mit grossen Schritten dem Höhepunkt und hier werden die aktuellen Quoten für die NASCAR Championship 2024 genauer unter die Lupe genommen. Nach dem ersten Titelgewinn von Ryan Blaney in der Cup Series im November 2023 wurden die Quoten für den Gewinn der NASCAR Championship für die Saison 2024 dementsprechend angepasst.

Kann Blaney die Meisterschaft in Folge gewinnen und dem Team Penske einen Dreifachsieg bescheren? Hier werfen wir einen Blick auf die aktuellsten NASCAR-Quoten und treffen unsere Prognosen zum Gesamtsieg.

Hendrick Motorsports ist der Favorit auf den Titelgewinn in der NASCAR Cup Series 2024. Kyle Larson ist mit einer Quote von 5.40 der Wettfavorit auf den Gewinn der Meisterschaft.

Nicht weit dahinter hat Teamkollege William Byron mit einer Quote von 5.80, der 2023 eine bahnbrechende Saison erlebte, die drittbesten Chancen auf die NASCAR-Meisterschaft und ist der letzte Fahrer im Favoritenkreis. Der Fahrer von Joe Gibbs Racing, Denny Hamlin, liegt mit einer Quote von 5.60 genau dazwischen.

FahrerCup Series
🇺🇸 Kyle Larson 5.40
🇺🇸 Denny Hamlin 5.60
"🇺🇸 William Byron " 5.80
🇺🇸 Christopher Bell 9.00
🇺🇸 Chase Elliott 9.80
🇺🇸 Martin Truex Jr. 12.00
🇺🇸 Tyler Reddick 13.00
🇺🇸 Ryan Blaney 13.00
🇺🇸 Brad Keselowski 16.00
🇺🇸 Ty Gibbs 19.00
🇺🇸 Joey Logano 19.00
🇺🇸 Ross Chastain 19.00
🇺🇸 Chris Buescher 26.00
🇺🇸 Kyle Busch 27.00
🇺🇸 Alex Bowman 35.00
🇺🇸 Bubba Wallace 45.00
🇲🇽 Daniel Suárez 70.00
🇺🇸 Chase Briscoe 100.00
🇺🇸 Michael McDowell 130.00
🇺🇸 Erik Jones 160.00
🇺🇸 Austin Cindric 180.00
🇺🇸 Josh Berry 210.00
🇺🇸 John Hunter Nemechek 260.00
🇺🇸 Carson Hocevar 280.00
🇺🇸 Austin Dillon 290.00
🇺🇸 Corey LaJoie 330.00
🇺🇸 Ryan Preece 400.00
🇺🇸 Ricky Stenhouse Jr. 450.00
🇺🇸 Daniel Hemric 600.00
🇺🇸 Zane Smith 700.00
🇺🇸 Justin Haley 800.00
🇺🇸 Todd Gilliland 900.00
🇺🇸 Harrison Burton 1000

 

⭐ Favoriten

Bevor wir zu unserer Vorhersage zur NASCAR Championship kommen, wollen wir die Top-3-Favoriten auf den Sieg in der Cup Series 2024 etwas näher betrachten:

 

1. Kyle Larson

KLarson hatte beste Aussichten, die NASCAR Championship 2023 zu gewinnen. Vor dem Championship 4 in Phoenix galt er noch als Favorit auf den Titelgewinn. Leider hatte er am Ende das Nachsehen, denn der 30-jährige Ryan Blaney holte sich seine erste Meisterschaft in der Cup Series.

Der Meister der NASCAR Cup Series von 2021 begann das vergangene Jahr sehr verhalten, mit einem 18. Platz in Daytona und einem 29. Platz in Fontana. Dass Larson auf einem Superspeedway zu kämpfen hat, ist eigentlich nichts Neues, aber in Fontana war das Ergebnis sehr enttäuschend.

Nach sieben Rennen in dieser Saison gewann Larson sein erstes Rennen auf dem Richmond Speedway. Zwei Wochen später gewann er in Martinsville auf dem Short Track, bevor er in Talladega auf Platz 33 und auf dem Dover Motor Speedway auf Platz 32 zurückfiel.

Es war eine durchwachsene Saison für Larson. Er kam 11 Mal ausserhalb der Top 25 ins Ziel, schaffte es aber auch 15 Mal in die Top 51. Zwei Jahre nach einer rekordverdächtigen Saison mit 10 Siegen und einer Meisterschaft war die vergangene Saison für Larson entweder ein Festmahl oder eine Hungersnot.

Der aus Elk Grove, Kalifornien, stammende Fahrer dürfte ein Top-Anwärter auf den NASCAR-Titel 2024 sein. Und Hendrick Motorsports wird ihm in dieser Saison ein weiteres schnelles Fahrzeug zur Verfügung stellen. Abgesehen von einer katastrophalen Saison 2020 ist Larson in vier der letzten fünf Saisons unter den Top 10 gelandet. Dazu gehört auch der Titel in der Cup Series im Jahr 2021.

Für einen Fahrer seines Niveaus braucht Larson nur einen zuverlässigen Rennwagen, um im November wieder um den Titel mitfahren zu können.

 

2. William Byron

Byron konnte Larson und Blaney in Phoenix nicht bezwingen, um das Championship-4-Rennen zu gewinnen. Dennoch gab es keinen anderen Fahrer der Cup Series, der 2023 so beständig war wie Byron.

In der vergangenen Saison beendete Byron die NASCAR-Saison mit den besten Leistungen. Er wäre sicherlich ein würdiger Meister gewesen.

Byron führte die Fahrerwertung mit sechs Siegen an und erzielte zusammen mit Larson die meisten Top-5-Platzierungen. Ausserdem gab es keinen anderen Fahrer, der im Jahr 2023 so viele Top-10-Platzierungen einfuhr wie Byron.

Der 26-Jährige verbuchte 21 Top-10-Platzierungen. Er war der einzige Fahrer, der die Saison mit mindestens 20 Top-10-Platzierungen beendete. Neben den sechs Siegen war Byron auch Spitzenreiter in der NASCAR mit neun Etappensiegen. Und nur Larson lag in der vergangenen Saison mehr Runden als Byron in Führung.

Auch im Qualifying war Byron immer schnell. Bei 15 Rennen stand er in den Top 5 der Startaufstellung. Nachdem er in der letzten Saison etwas Erfolg hatte, ist zu erwarten, dass Byron diesen Schwung auch im Jahr 2024 mitnehmen wird.

Obwohl das Team Penske in den letzten drei Jahren dominiert hat, befindet sich Hendrick Motorsports in einer guten Ausgangslage, diesen Ruhm zurückzuerobern. Sollte sich Elliott wieder erholen, dürfte der Rennstall über die drei besten Fahrer für die Saison 2024 verfügen.

So wie es jetzt aussieht, hat Byron die Nummer 2 bei Hendrick Motorsports übernommen. Es wäre nicht überraschend, wenn er in diesem Jahr Larson in der Gesamtwertung der Cup Series überholen würde.

 

3. Ryan Blaney

Obwohl er zu Beginn der Championship 4 nicht die besten Zahlen hatte, beendete Blaney das Rennen auf dem Phoenix Speedway auf Platz 2 und gewann seine erste NASCAR Cup Series Championship. Er war der Beste, als es in den NASCAR-Playoffs am meisten darauf ankam.

Im aktuellen Punktesystem ist es für ihn von entscheidender Bedeutung, zum richtigen Zeitpunkt seine Bestleistung abzurufen. Genau das ist Blaney für das Team Penske gelungen. In den letzten sechs Rennen belegte Blaney die Plätze 1, 12, 6, 2, 1 und 2.

Nach dem 22. Platz in Bristol und dem 28. Platz auf dem Texas Motor Speedway fing Blaney nach seinem Sieg in Talladega Feuer. Die Sternstunde für Blaney war der Sieg in Martinsville, bevor er sich in Phoenix den Titel in der Cup Series sicherte.

In seiner erst zweiten Saison in der NASCAR Cup Series feierte Teamchef Jonathan Hassler den Meistertitel gemeinsam mit Blaney. Es ist zu erwarten, dass die Zusammenarbeit zwischen Blaney und Hassler noch besser funktionieren wird.

Nach dem Titelgewinn könnte Blaney in dieser Saison sogar noch mehr leisten. Es ist zu erwarten, dass Blaney beständiger wird und im Ford Mustang mit der Startnummer 12 häufiger in den Top 5 landet. Ausserdem müsste sich dafür seine durchschnittliche Platzierung verbessern.

Hendrick Motorsports ist gut besetzt, aber das Team Penske und Blaney könnten die Party mit einem weiteren Meistertitel im Jahr 2024 verderben.

 

📝 Wett-Tipp

Tyler Reddick mit einer Quote von 13.00 ist aus unserer Sicht der beste Geheimfavorit für Wetten auf die NASCAR Championship 2024.

Tyler Reddick hat die beste Saison seiner Karriere in der Cup Series hinter sich und will 2024 noch mehr herausholen. Seit der Umstellung auf die Fahrzeuge der Next Gen Cup Series gehört Reddick zu den besten Fahrern in der NASCAR-Rennserie.

In der neuen Ära ist Reddick zusammen mit Joey Logano, Denny Hamlin und Christopher Bell der Fahrer mit den drittmeisten Siegen. Larson liegt mit sieben Siegen an zweiter Stelle, während Byron die NASCAR mit acht Siegen in einem Next-Gen-Fahrzeug anführt.

Nur Larson hat in dieser Generation eine bessere durchschnittliche Startposition als Reddick. Er verfügt nicht nur über ein schnelles Fahrzeug, sondern ist auch auf Strassenkursen gut unterwegs. In der vergangenen Saison holte Reddick einen seiner beiden Siege auf dem Circuit of The Americas.

Die NASCAR setzt weiterhin auf Strassenkurse, was Reddick in dieser Saison gute Chancen einräumt. Ausserdem belegte er auf dem Charlotte Road Course Platz 6 und auf dem Indianapolis Road Course Platz 26.

Seinen zweiten Sieg errang Reddick auf dem Kansas Speedway, eine Woche nachdem er in Darlington auf Platz 2 gelandet war. Da die Cup Series einen abwechslungsreicheren Terminkalender eingeführt hat, ist Reddick gut gerüstet, um auf Kurzstrecken, Strassenkursen, Superspeedways, 2-Meilen-Strecken und sogar auf unbefestigten Strecken zu bestehen.

 

🔮 Vorhersage

Für diejenigen, die auf die NASCAR wetten möchten, gibt es in unserer Prognose sowohl einen Aussenseiter als auch einen Favoriten:

 

Das Nachwuchstalent

Ty Gibbs ist mit einer Quote von 19.00 unser Aussenseiter für den Gewinn der NASCAR Championship 2024.

Der NASCAR Xfinity Series Champion von 2022 und NASCAR Cup Series Rookie of the Year von 2023 ist bereit, im Jahr 2024 einen grossen Sprung nach vorne zu machen. Nachdem er Vollzeit für Joe Gibbs Racing im Toyota Camry fuhr, hatte Gibbs einige Höhen und Tiefen, beeindruckte aber als Rookie.

Mit seinen zehn Platzierungen innerhalb der Top 10 ist Gibbs so gut, wie man es von dem 21-jährigen Monster Energy-Fahrer erwartet hatte. In der vergangenen Saison ging es für Gibbs eher darum, sich in die NASCAR Cup Series einzugewöhnen und sich dort zurechtzufinden. Die Erwartungen wurden relativ niedrig gehalten.

Manchmal übertraf Gibbs jedoch die Erwartungen, die man an ihn gestellt hatte. Gegen Ende der Saison 2023 bekam Gibbs einen ersten Vorgeschmack auf seine Zukunft. In den letzten beiden Monaten der Saison belegte er Platz 5 in Bristol, Platz 4 auf dem Charlotte Road Course und Platz 7 in Homestead.

Mit einem Jahr Erfahrung in der NASCAR Cup Series dürfte Gibbs in dieser Saison mehr Selbstvertrauen ausstrahlen. Er müsste im Jahr 2024 nach und nach mehr dieser Top-10-Platzierungen in Top-5-Ergebnisse umwandeln.

Sollte sich Gibbs für die NASCAR-Playoffs qualifizieren, was sehr wahrscheinlich ist, wird die ihm eingeräumte Quote für den Gewinn der NASCAR Championship nicht länger halten können.

 

Der Hauptanwärter

Im Jahr 2023 setzte Byron den Massstab in der NASCAR. Er gewann zwar nicht, kämpfte aber trotzdem bis zum Schluss und belegte in Phoenix Platz 4. Wenn er in den letzten Runden der Championship 4 eine Pause einlegen kann, dann ist die Rede davon, wie Byron die ganze Saison über dominiert und einen Titel vorzuweisen hat.

Obwohl er den Job in Phoenix nicht zu Ende bringen konnte, war Hendrick Motorsports mit seiner Arbeit in der vergangenen Saison sehr zufrieden. Byron muss nicht viel an sich ändern, um im Jahr 2024 ebenso erfolgreich zu sein.

Nachdem er in den NASCAR-Playoffs 2023 nützliche Erfahrungen gesammelt hat, dürfte er dieses Mal alles geben, um zu gewinnen. Mit einer Quote von 5.80 für den Gewinn der NASCAR Championship ist Byron eine der Top-Favoriten, der die Übermacht des Teams Penske ein Ende setzen und Hendrick Motorsports den 15. Titel in der Cup Series bescheren kann.

 

🧾 Auf NASCAR wetten

Beginnen wir mit einer kurzen Erklärung. Die National Stock Car Racing Association (NASCAR) wurde 1947 mit dem Zweck gegründet, ein Regelwerk für die Verwaltung von Stock-Car-Meisterschaften vorzulegen. Oder anders ausgedrückt: Die NASCAR ist eine Organisation, die eine Reihe von Rennsportmeisterschaften vor allem in den Vereinigten Staaten und Kanada verwaltet, wo jährlich mehr als 1.500 Rennen auf über 100 Rennstrecken ausgetragen werden.

Die Sportveranstaltungen der NASCAR werden in einer Vielzahl von Serien ausgetragen. Die Sprint Cup Series ist zweifelsohne die bekannteste und bedeutendste, während die NASCAR Xfinity Series, in der Fahrzeuge einer früheren Generation als im Sprint Cup eingesetzt werden, die zweitwichtigste Kategorie darstellt.

Nach dieser kleinen Vorbemerkung wird klar, dass NASCAR-Wetten an sich schon ein wenig riskant sein können. Wie die Rennen selbst sind auch Wetten auf NASCAR-Quoten anders als alle anderen Teamsportwetten, da sie ihre eigenen Besonderheiten und Wendungen haben. Um vollständig in die Welt der NASCAR-Wetten einsteigen zu können, müssen Sie zunächst ein paar Grundbegriffe verstehen. Die Playoffs und die Cup Series gehören zu jeder neunmonatigen NASCAR-Saison dazu.

Man kann auf verschiedene Weise von NASCAR-Wetten profitieren. Von der Auswahl einzelner Fahrer über Zweikämpfe bis hin zur Entscheidung, welcher Hersteller in jedem Rennen und in der Gesamtwertung triumphieren wird.

Auch wenn es einfach ist, auf den Sieger des Rennens zu tippen, sollte man einige zusätzliche Wettmöglichkeiten im Zusammenhang mit NASCAR-Quoten im Auge behalten. Ähnlich wie bei Wetten auf Pferderennen können Sie auf eine Vielzahl von rennbezogenen Ergebnissen wetten, was Ihnen einige verschiedene Optionen bietet, wenn Sie sich nicht sicher sind, wer das Rennen gewinnen wird.

 

Wettmöglichkeiten

Für jedes Ereignis während der Regular Season und Postseason gibt es Wettmärkte, die begeisterte Fans von NASCAR-Rennen bei der Stange halten. Die gebräuchlichste Variante ist die Siegwette, bei der Sie im Wesentlichen auf den Fahrer mit den besten Siegchancen bei jedem Rennen wetten können.

Die Bestplatzierten eines jeden Rennens können vorhergesagt werden, was eine weitere attraktive Wettoption darstellt. Obwohl es durchaus schwierig sein kann, einen Fahrer zu wählen, der ein Rennen gewinnt, vor allem wenn man bedenkt, wie unvorhersehbar Rennergebnisse sein können, ist es immer eine gute Idee, auf Nummer sicher zu gehen und unter den 40 besten Fahrern zu wählen, um ein paar Dollar zu verdienen.

Langzeitwetten auf NASCAR sind eine weitere Option, die für Rennsportfans immer interessant ist, insbesondere für diejenigen, die den Sport regelmässig verfolgen. Wetten auf zukünftige Ereignisse, die manche als eine weitere Art von Spezialwette ansehen, mögen angesichts der Unvorhersehbarkeit dieses Motorsports als etwas riskant erscheinen.

 

Siegwette

Beginnen wir also mit der einfachsten und beliebtesten Wettoption. Wetten darauf, wer das Rennen gewinnen wird, ist so einfach, wie es nur geht: Sie wählen einen Fahrer, wenn er gewinnt, gewinnen Sie, und wenn er nicht gewinnt, gewinnen Sie auch nicht. Es werden verschiedene Fahrer mit unterschiedlichen Quoten für NASCAR-Wetten aufgeführt, die sich nach der Wahrscheinlichkeit richten, dass sie das Rennen gewinnen.

Wenn Sie zum Beispiel darauf setzen, dass Tyler Reddick das Rennen gewinnt, und er eine Quote von 10,00 hat, weil er ein Megafavorit in diesem speziellen Rennen ist, müssen Sie 10 € setzen, um 100 € zu gewinnen, was Ihnen einen Ertrag von 90 € einbringt.

Natürlich können Sie jeden vom Wettanbieter zugelassenen Betrag setzen; dies ist nur eine schnelle und einfache Möglichkeit, um festzustellen, wie viel Sie gewinnen würden. Sie können auf mehrere Fahrer wetten und sich so absichern, für den Fall, dass Sie nicht sicher sind, welcher Fahrer letztendlich gewinnen wird.

 

Pole-Position

Im Grossen und Ganzen kommt es darauf an, wo ein Fahrer in sein Rennen startet. Vor dem Rennen nehmen die Fahrer am Qualifying teil, um ihre Startposition zu bestimmen, da einige Fahrer bestimmte Startpositionen bevorzugen. Die schnellste Runde bringt die erste Pole-Position, nachdem sie anhand ihrer Rundenzeit bewertet wurde.

Sie können auf dieses Qualifying wetten, um sich vor dem Hauptrennen vorzubereiten, genauso wie es die Fahrer tun. Diese Wettart ist relativ einfach zu platzieren, da man aufgrund früherer Ergebnisse einen Favoriten vorhersagen kann.

 

Podiumsplatzierung

Pferderennen sind der Sport, der dem Autorennen am ähnlichsten ist, und auch NASCAR-Wetten weisen einige Ähnlichkeiten auf. Wenn Sie neu im Rennsport sind und nicht wissen, was ein Podiumsplatz ist, dann sollten Sie zunächst wissen, dass die drei besten Fahrer, die die Ziellinie überqueren, auf dem Podest stehen. Es versteht sich von selbst, dass der Sieger auf das oberste Treppchen kommt, während die Zweit- und Drittplatzierten auf den unteren Treppchen stehen.

Sie können darauf wetten, dass ein Fahrer auf dem Podium landet. Das bedeutet, dass Sie darauf wetten, dass ein Fahrer am Ende des Rennens als Erster, Zweiter oder Dritter ins Ziel kommt. Es spielt keine Rolle, auf welchem Platz er ins Ziel kommt, solange er zu den drei Bestplatzierten gehört. Die Quoten sind niedriger, da das Risiko geringer ist, aber diese Wette ist sinnvoll, wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr gewählter Fahrer in der letzten Runde einen Fehler machen könnte.

 

H2H-Wette

Online-Wettanbieter lassen häufig rivalisierende Fahrer gegeneinander antreten, wenn es viele Teilnehmer auf der Rennstrecke gibt. Bei NASCAR-Wetten wurden Fahrerduelle eingeführt, bei denen man auf den Fahrer wetten muss, der in einem Fahrerduell voraussichtlich die Nase vorn haben wird. Wenn Sie mit dem Golfsport vertraut sind, wissen Sie vielleicht, dass es bei grossen Veranstaltungen Siegwetten gibt, bei denen dies der Fall ist.

Auch hier müssen Sie nur einen Fahrer auswählen, der besser abschneidet als der andere; Sie müssen nicht vorhersagen, wer das Rennen gewinnen wird. Er muss sich nur besser als der Gegner platzieren.

 

💡 Wichtige Trends

  • Wiederholte Siege sind ziemlich üblich. 16 der letzten 30 Sieger seit 1993 haben zuvor die Cup Series gewonnen.
  • Das erfolgreichste Team der letzten Zeit war Hendrick Motorsports, wo ein Fahrer in den letzten zehn Jahren viermal die Trophäe mit nach Hause nehmen konnte, darunter auch 2020 und 2021.
  • Auch Chevrolet war der erfolgreichste Automobilhersteller, dessen Fahrzeuge fünf der letzten zehn Meisterschaften der Cup Series gewannen, darunter die Siege von HMS und Kevin Harvick für Stewart-Haas im Jahr 2016.

 

ℹ️ Referenzen

 

⁉️ FAQ

🏆 Wer hat letztes Jahr die NASCAR Cup Series gewonnen?

Ryan Blaney vom Team Penske gewann die NASCAR Cup Series Championship in der Saison 2023. Blaney belegte in den letzten drei Rennen der Postseason die Plätze 2, 1 und 2 und sicherte sich damit seinen ersten Fahrertitel in der Cup Series.

👑 Wer hat die meisten NASCAR Cup Series gewonnen?

Jimmie Johnson, Dale Earndhardt und Richard Petty teilen sich die meisten NASCAR-Meistertitel aller Zeiten. Gemeinsam haben diese drei NASCAR-Legenden sieben Meisterschaften gewonnen. Von den aktiven Fahrern der Cup Series haben Kyle Busch und Joey Logano jeweils zwei Meistertitel auf dem Konto.

💥 Wofür steht der Begriff «The Big One» in der NASCAR?

Der Ausdruck «The Big One» ist in der Welt der NASCAR sowohl für Neulinge als auch für Profis gebräuchlich. Der Begriff bezieht sich auf die Situation, in der mindestens fünf Fahrzeuge ineinander krachen. Bei schweren Zusammenstößen wird das Rennen vor der Wiederaufnahme für eine bestimmte Zeit unterbrochen.

A_Francesco.jpg

Francesco ist ein leidenschaftlicher Inhaltsverfasser mit einem breiten Interessenspektrum. Wenn er nicht gerade in die Welt des Sports eintaucht, die von Fussball über Formel 1 bis hin zu Basketball reichen kann, erkundet er die Tiefen des Progressive Rock und Heavy Metal. Als eifriger Gamer verbringt Francesco seine Freizeit mit der Eroberung virtueller Welten. Als geborener Italiener experimentiert er auch gerne mit der traditionellen Küche und sucht nach den idealen Weinkombinationen. Mit seiner Liebe zum Kochen und Schreiben möchte er seine Erfahrungen und Kenntnisse mit anderen teilen.

Buchmacher des Monats
  • Zahlreiche Wettarten
  • 100 € Neukundenbonus
  • Reizvolle Quoten
Prognose der Woche
/img/site/ungarn-schweiz-euro-24.jpg

Die ungarische Abwehr lässt sich nur schwer überwinden, während die Truppe von Murat Yakin in letzter Zeit Probleme beim Toreschiessen hat. Erfahren Sie mehr

Unentschieden & Unter 2,5 Tore