Superbike-Wetten mit allen Details & Wettquoten

Superbike Wetten Superbike Wetten

SBK ist der angesehenste internationale Motorsportwettbewerb für Motorräder, die aus Serienmodellen stammen und durch entsprechende Modifikationen an Motor, Steuergeräten, Auspuffanlagen und anderen Bauteilen wettbewerbsfähiger gemacht werden.

 

🇬🇧 Prosecco DOC UK Round
Datum12. - 14. Juli 2024
Runde# 5 / 12
Favorit🇹🇷 Toprak Razgatlioglu
Strecke🇬🇧 Donington Park

 

📅 Rennkalender 2024

Interessant sind auch die Änderungen, die für den WM-Kalender 2024 gelten, der wie im Vorjahr insgesamt 12 Runden umfasst. Die wichtigste Neuigkeit betrifft die in Italien stattfindenden Runden, für die wieder zwei Superbike-Läufe auf dem Programm stehen. Einerseits wurde Misano Adriatico für den Lauf in der Emilia-Romagna bestätigt, andererseits fällt Imola als Italien GP weg und wird durch die Strecke in Cremona ersetzt, die somit ihr Debüt feiert.

Eine weitere Premiere ist die Strecke am Balaton für die Runde in Ungarn. Die Runde in Indonesien auf der Strecke von Mandalika verschwindet dagegen aus dem Terminkalender. Die Meisterschaft wird in der zweiten Oktoberhälfte erneut in Spanien (der einzigen Nation, die dreimal vertreten ist) auf der Rennstrecke von Jerez de la Frontera abgeschlossen.

Nr.RoundDatum
1. 🇦🇺 Grand Ridge Brewery Australian Round 23. - 25. Feb.
2. 🇪🇸 Pirelli Catalunya Round 22. - 24. März
3. 🇳🇱 Pirelli Dutch Round 19. - 21. Apr.
4. 🇮🇹 Pirelli Emilia-Romagna Round 14. - 16. Juni
5. 🇬🇧 Prosecco DOC UK Round 12. - 14. Juli
6. 🇨🇿 Czech Round 19. - 21. Juli
7. 🇵🇹 Pirelli Portuguese Round 09. - 11. Aug.
8. 🇫🇷 Motul French Round 06. - 08. Sep.
9. 🇮🇹 Acerbis Italian Round 20. - 22. Sept.
10. 🇪🇸 Tissot Aragon Round 27. - 29. Sept.
11. 🇵🇹 Estoril Round 11. - 14. Okt.
12. 🇪🇸 Prometeon Spanish Round 18. - 20. Okt.

 

🔢 Zwischenstand

Das Superbike-Rennen beginnt am Samstag mit einem Qualifying, dem so genannten SuperPole Race, bei dem alle Fahrer ihre Bestzeit fahren können und das als einziger Test keine Punkte bringt.

Dieses Qualifying dient dazu, die Startaufstellung für zwei Rennen zu bestimmen, Rennen 1 und das SuperPole-Rennen, auf das wir gleich noch eingehen werden.

Rennen 1 beginnt also am Samstag und die ersten 15 Fahrer kommen in die Punkteränge. Die Wertung und Logik ist dieselbe wie in der MotoGP, wobei der Erstplatzierte 25 Punkte erhält, der Zweite 20 und der Dritte 16.

Derjenige, dem es gelingt, einen guten Vorsprung auf die Konkurrenten zu erzielen, ist auch der Vierte, der 13 Punkte erhält, drei weniger als derjenige, der auf dem Podium steht, aber zwei mehr als der Fünfte, der auf 11 Punkte kommt, und der Rest ist reine Rechenarbeit.

Jede Position verliert einen Punkt bis zum Fünfzehnten, der nur einen Punkt erhält, und vom Sechzehnten bis zum Letzten gibt es keine Möglichkeit, in die Punkteränge zu kommen.

Der Sonntag hingegen beginnt mit dem SuperPole-Rennen, das einen doppelten Zweck erfüllt, denn es bestimmt nicht nur die Startaufstellung für Rennen 2, sondern vergibt auch Punkte. Um es einfach auszudrücken, gibt es eine Halbierung der Punkte, wobei der Erste in der Rangliste 12 Punkte erhält, der Zweite neun und der Dritte sieben, aber danach ändert sich alles.

Zunächst gibt es eine proportionale Reduzierung vom Podium aus; der Vierte erhält nämlich sechs Punkte, währenNun fehlt nur noch Rennen 2, das mit der gleichen Punktzahl wie Rennen 1 gewertet wird. Am Ende eines Superbike-Wochenendes kann also ein Fahrer, der alle drei Rennen gewonnen hat, 62 Punkte mitnehmen, während der Neunte mit einem Punkt der Letzte ist.

Fahrer
1.🇹🇷 T. Razgatlioglu179
2.🇮🇹 N. Bulega158
3. 🇪🇸 A. Bautista 155
4. 🇬🇧 A. Lowes 124
5. 🇮🇹 A. Locatelli 94
6. 🇮🇹 A. Iannone 83
7. 🇦🇺 R. Gardner 72
8. 🇮🇹 D. Petrucci 65
9. 🇳🇱 M. van der Mark 65
10. 🇨🇭 D. Aegerter 47
11. 🇮🇹 A. Bassani 40
12. 🇬🇧 S. Lowes 34
13. 🇺🇸 G. Gerloff 33
14. 🇬🇧 J. Rea 31
15. N. Spinelli 25
16. 🇪🇸 X. Vierge 25
17. 🇮🇹 M. Rinaldi 23
18. 🇬🇧 S. Redding 23
19. 🇪🇸 I. Lecuona 19
20. 🇬🇧 T. Mackenzie 7
21. 🇩🇪 P. Öttl 5
22. 🇪🇸 T. Rabat 4
23. 🇮🇹 M. Pirro 3
24. 🇬🇧 B. Ray 2
25. 🇲🇾 A. Norrodin 0
Konstrukteure
1. 🇮🇹 Ducati 211
2. 🇩🇪 BMW 188
3. 🇯🇵 Kawasaki 125
4. 🇯🇵 Yamaha 123
5. 🇯🇵 Honda 42

 

🚦Saison 2024

Die 36. Auflage der Superbike-Weltmeisterschaft begann offiziell am 23. Februar mit dem freien Training für den ersten Lauf auf Phillip Island, Australien, und mit vielen Änderungen sowohl in der Startaufstellung als auch im Reglement. Zunächst einmal sei daran erinnert, was in der Saison 2023 geschehen ist: Alvaro Bautista und Ducati haben die schwierige Aufgabe, den Meistertitel in der Fahrer- bzw. Konstrukteursmeisterschaft zu verteidigen.

Der Spanier wird auf seiner V4R Panigale der Mann sein, den es zu schlagen gilt, denn er steht seit 2022 ununterbrochen auf der Ehrenliste. Ducati hat es seitdem auch geschafft, dank des Erfolgs von Axel Bassani die goldene Ära von Kawasaki zu beenden.

Für die Saison 2024 gibt es eine ganze Reihe von Änderungen. Die wichtigste betrifft das Mindestgewicht von 80 kg für die Motorradfahrer. Fahrer, die unter dieser Grenze liegen, müssen für jedes Kilogramm, um das sie leichter sind, ein halbes Kilogramm Ballast hinzufügen. Der Fall von Bautista, der mit 7 kg Ballast belastet ist, ist ein Beispiel dafür.

Eine Regel, die von Ducati und dem offiziellen Team Borgo Panigale selbst heftig angefochten wurde. Zu dieser Regel kommt noch die des Tankvolumens hinzu, das auf 21 Liter reduziert wurde, wobei der Kraftstoff zu 40 % nicht-fossilen Ursprungs sein muss. Die Möglichkeit, die Motordrehzahl während der Saison zu erhöhen oder zu verringern, wurde abgeschafft und bleibt somit unverändert.

Ausserdem ist ein neues Konzessionssystem eingeführt worden, um ein Leistungsgleichgewicht unter den Maschinen herzustellen. Anders als im Jahr 2023 werden Konzessionspunkte nicht mehr nach drei, sondern nach zwei Rennen vergeben, wobei das Superpole-Rennen in die Wertung einfliesst.

Wenn zwischen einem Hersteller und einem anderen ein Abstand von mindestens 33 Punkten besteht, hat der benachteiligte Hersteller Anspruch auf Konzessionen. Schliesslich dürfen Kurbelwelle und Ausgleichswelle bei der FIM-Inspektion um +/-20 % gegenüber dem homologierten Gewicht verändert werden.

Auch im sportlichen Reglement hat es Änderungen gegeben, beginnend mit der Einführung einer weltweiten Teamwertung (die allerdings fakultativ ist und nur für Teams gilt, die eine Sonderlizenz beantragen), die zusätzlich zur Fahrer- und Konstrukteurswertung und der unabhängigen Wertung hinzukommt.

Darüber hinaus gibt es Strafen für Fahrer, die gegen das Zuteilungssystem von Motoren verstossen: Sie gehen vom Ende der Startaufstellung aus ins Rennen und müssen zwei Long Lap Penalties absolvieren. Auch das Format des Rennwochenendes ändert sich für zwei Sitzungen: Die Dauer des dritten freien Trainings wird von 30 auf 20 Minuten und das Warm-up von 15 auf 10 Runden verkürzt.

 

🏆 Siegerquoten: Saison 2024

Das Teilnehmerfeld 2024 wurde kürzlich von vielen als das talentreichste der letzten 10 - oder vielleicht mehr - Jahre bezeichnet, wobei die vielen Teamwechsel das Ganze noch unberechenbarer und interessanter machen. Eine Vielzahl von Neuigkeiten, bei denen die einzige Gewissheit der amtierende Weltmeister Alvaro Bautista zu sein scheint, der laut den Vorhersagen wieder einmal als Favorit Nummer 1 an den Start geht.

Und das, obwohl es im Winter nicht so gut wie sonst gelaufen ist, denn die Nachwirkungen der bei den Tests in Jerez im vergangenen Oktober erlittenen Verletzung sind erst in den letzten Wochen ausgeheilt, so dass Bautissta im Hinblick auf die erste Runde nicht als der Topfavorit angesehen werden kann. Und das, obwohl er bei mehreren Gelegenheiten - vor allem zwischen Jerez und Portimão - hervorragende Leistungen gezeigt hat.

Und das, obwohl er bei mehreren Gelegenheiten hervorragend abgeschnitten hat, vor allem zwischen Jerez und Portimão, während er hinischtlich der Rennpace gleichzeitig weiter an seinem Ballast gearbeitet hat.

Das Mindestgewicht von Motorrad und Fahrer ist in der Tat eine der wichtigsten Neuerungen des Reglements für 2024: eine Regel, die auf dem Papier alle Fahrer betrifft, aber in Wirklichkeit darauf abzielt, das Leben von Bautista noch schwieriger zu machen, der zwischen 6 und 7 Kilo Ballast auf seiner Panigale V4R mitführen muss, der so optimal wie möglich verteilt werden soll.

Wer dürfte dem Spanier in der SBK-Saison 2024 die Stirn bieten? Die Namen, wenn auch von verschiedenen Teams, bleiben dieselben.

FahrerQuote
🇹🇷 T. Razgatlioglu 1.36
🇪🇸 A. Bautista 5.00
🇮🇹 N. Bulega 6.00
🇬🇧 A. Lowes 34.00
🇮🇹 A. Locatelli 51.00
🇮🇹 A. Iannone 67.00
🇦🇺 R. Gardner 81.00
🇮🇹 D. Petrucci 151.00
🇳🇱 M. van der Mark 151.00
🇬🇧 J. Rea 201.00
🇨🇭 D. Aegerter 301.00
🇮🇹 A. Bassani 501.00
🇬🇧 S. Lowes 501.00
🇮🇹 M. Rinaldi 751.00
🇺🇸 G. Gerloff 751.00
🇬🇧 S. Redding 1001
🇪🇸 X. Vierge 1001
🇪🇸 I. Lecuona 1001
N. Spinelli 2001
🇩🇪 P. Öttl 2001
🇪🇸 T. Rabat 3001
🇬🇧 T. Mackenzie 4001
🇬🇧 B. Ray 4001
🇲🇾 A. Norrodin 4001

Favoriten

Trotz dieser potenziellen Hürden bleibt Bautista der Favorit auf den Gewinn der Weltmeisterschaft, ebenso wie Toprak Razgatlioglu. Viele sagten Toprak eine lange Anpassungsphase und Schwierigkeiten auf der M1000RR voraus, der gerade das Jahr 2023 ohne einen einzigen Podestplatz beendet hatte, aber die Tests in Jerez, Portimão und Phillip Island erzählten eine andere Geschichte, mit einem ersten Platz und einem Rekord sowohl in Portugal als auch in Australien.

Trotz dieser potenziellen Hürden bleibt Bautista der Favorit auf den Gewinn der Weltmeisterschaft, ebenso wie Toprak Razgatlioglu. Viele sagten Toprak eine lange Anpassungsphase und Schwierigkeiten auf der M1000RR voraus, der gerade das Jahr 2023 ohne einen einzigen Podestplatz beendet hatte, aber die Tests in Jerez, Portimão und Phillip Island erzählten eine andere Geschichte, mit einem ersten Platz und einem Rekord sowohl in Portugal als auch in Australien.

Die Probleme, die es zu lösen gilt, bleiben auf jeden Fall bestehen, wie zum Beispiel der fehlende Grip am Heck, über den sich Razgatlioglu mehrfach beschwerte, aber das Potenzial dürfte bereits ausreichen, um von grossen Erfolgen zu träumen, selbst wenn man den möglicherweise langsamen Start von Bautista berücksichtigt.

Aussenseiter

Nachdem über Bautista und Razgatlioglu gesprochen wurde, ist es unmöglich, Jonathan Rea unerwähnt zu lassen, um die Liste der Favoriten zu vervollständigen, die zumindest die letzten zwei Saisons geprägt haben.

Wie Razgatlioglu hat auch Rea im Vergleich zum Vorjahr definitiv einen völlig neuen Weg eingeschlagen und den Platz des türkischen Fahrers bei Yamaha eingenommen. Zwar brauchte er nicht lange, um in Fahrt zu kommen, aber es bleiben Zweifel, ob er wirklich um den Titel mitfahren kann, sei es in der letzten Runde oder auf Phillip Island, obwohl Yamaha als Tabellenzweiter in die Saison gestartet ist.

Was könnten weitere mögliche Aussenseiter sein? Zwei Italiener: Axel Bassani von Kawasaki und Nicolò Bulega, der letztjährige Supersport-Sieger, der Fahrer, der die Nummer 1 flankieren soll. Und schliesslich ist die Neugier auf die Rückkehr von Andrea Iannone gross, während Danilo Petrucci auf eine Bestätigung seiner guten Leistungen aus dem Vorjahr hinarbeitet.

 

🏍️ Teams und Fahrer

Der für die diesjährige SBK-Saison angekündigte Transfermarkt wurde von allen Fans mit Spannung erwartet, vor allem im Hinblick auf zwei grosse Namen, die ihre Teams, mit denen sie Geschichte geschrieben haben, verlassen haben. Die grösste Überraschung betrifft den sechsfachen Weltmeister mit Kawasaki, Jonathan Rea, der sich nach neun Saisons vom Hersteller verabschiedet hat und zu einem anderen japanischen Team gewechselt ist: Yamaha.

Dort ersetzt er den Weltmeister von 2021, Toprak Razgatlioglu, der bei BMW eine neue Karriere begonnen hat. Der türkische Fahrer hat den Platz von Scott Redding eingenommen, der zum Satellitenteam des bayerischen Herstellers umgestiegen ist und dort neuer Teamkollege von Garrett Gerloff ist, während Loris Baz nicht an der Meisterschaft teilnimmt.

Da Jonathan Rea nicht mehr dabei ist, setzt Kawasaki nun auf Axel Bassani. Auch für Ducati gibt es wichtige Neuigkeiten: anstelle von Michael Rinaldi, dem diesjährigen Fahrer bei Motocorsa Racing Teams, gibt nun der amtierende Supersport-Weltmeister Nicolò Bulega sein Debüt in dieser Kategorie. Auch Andrea Iannone kehrt nach einer vierjährigen Disqualifikation in den Rennsport zurück und macht mit dem Team GoEleven seine ersten Schritte in der Superbike-Klasse.

Mit seiner Ankunft wechselt Philipp Öttl zu GMT94 Yamaha und ersetzt Lorenzo Baldassarri. Neben ihm und dem bereits erwähnten Baz treten auch Hafizh Syahrin und Eric Granado, ehemalige Fahrer des Petronas MIE Teams, nicht in der Meisterschaft an. Das Team hat beschlossen, Adam Norridin und Tarran MacKenzie zu befördern.

Das Team Orelac Racing steigt aus, diesmal mit einer Kawasaki, für die ab der zweiten Runde nur noch TPR Pedercini mit Isaac Viñales an den Start geht. Schliesslich ist das Debüt des Teams Elf Marc VDS mit Sam Lowes auf einer Ducati hervorzuheben.

TeamFahrer
🇩🇪 Bonovo Action BMW🇺🇸 Garrett Gerloff
🇬🇧 Scott Redding
🇩🇪 ROKiT BMW🇹🇷 Toprak Razgatlioglu
🇳🇱 Michael van der Mark
🇮🇹 Aruba.it Racing – Ducati🇪🇸 Alvaro Bautista
🇮🇹 Nicolò Bulega
🇮🇹 Michele Pirro
🇮🇹 Barni Spark Racing Team🇮🇹 Danilo Petrucci
Nicholas Spinelli
🇧🇪 Elf Marc VDS Racing Team🇬🇧 Sam Lowes
🇮🇹 Motocorsa Racing🇮🇹 Michael Ruben Rinaldi
🇮🇹 Team GoEleven🇮🇹 Andrea Iannone
🇯🇵 Team HRC🇪🇸 Iker Lecuona
🇪🇸 Xavi Vierge
🇯🇵 Petronas MIE Racing🇲🇾 Adam Norrodin
🇬🇧 Tarran Mackenzie
🇯🇵 Kawasaki Racing Team🇬🇧 Alex Lowes
🇮🇹 Axel Bassani
🇮🇹 Kawasaki Puccetti Racing🇪🇸 Tito Rabat
🇫🇷 GMT94 Yamaha🇩🇪 Philipp Öttl
🇮🇹 Yamaha Motoxracing🇬🇧 Bradley Ray
🇯🇵 Pata Yamaha Prometeon🇮🇹 Andrea Locatelli
🇬🇧 JonathanRea
🇮🇹 GYTR GRT Yamaha🇨🇭 Dominique Aegerter
🇦🇺 Remy Gardner

 

💡 Wett-Tipps

Die Superbike-Weltmeisterschaft, manchmal auch als SBK, WSB oder WSBK bezeichnet, wurde 1988 ins Leben gerufen und ist eine der beliebtesten Rennserien unter Begeisterten, Konkurrenten und Herstellern. Die Superbike-Meisterschaft besteht aus einer Fahrer- und einer Konstrukteursmeisterschaft.

Dieser Motorsport, der oft mit der MotoGP verwechselt wird, ist im Vergleich dazu ein völlig anderer Wettbewerb. Der Hauptunterschied besteht darin, dass ein Superbike in der Regel ein Motorrad mit Strassenzulassung ist, das für Rennzwecke modifiziert wurde.

Es gibt zahlreiche Sportwettenanbieter, die eine breite Palette von Wettmärkten für die Superbike-Weltmeisterschaft anbieten, die sich inzwischen eine treue Fangemeinde erobert hat. Die Fans lieben diese SBK-Action, weil es so viele spannende Rennen gibt, und wie zu erwarten, bieten die Buchmacher eine grosse Auswahl an Wettmöglichkeiten und Quoten für alle Superbike-Rennen.

Es gibt viele verschiedene Wettmöglichkeiten. Wenn Sie mit dem Thema Superbike-Wetten nicht vertraut sind, dann finden Sie hier eine Liste mit den beliebtesten Wettarten. Sie können auf jedes Rennen im Laufe einer Saison wetten sowie darauf, wer Ihrer Meinung nach die Meisterschaft als bestplatzierter Fahrer gewinnen wird.

Der Gesamtsieger ist in der Regel die beliebteste Wahl, gefolgt von den folgenden Möglichkeiten:

  • Match-Up-Wette
  • Gewinnspanne
  • Schnellste Runde
  • Gesamtzahl der Zieleinläufe

Der einfachste Tipp besteht darin, auf einen Fahrer zu setzen, der das Rennen mit der grössten Wahrscheinlichkeit gewinnt. Bei beliebten Sportarten wie Pferderennen und Fussball ist diese Wettart verbreitet. Sie können bei jedem Buchmacher darauf wetten, wer die nächste Superbike-Weltmeisterschaft gewinnen wird.

Bevor ein Ereignis losgeht, sind die Quoten für die von Ihnen gewünschten Wetteinsätze entsprechend höher.

 

💸 Wettmärkte

Nur Motorräder mit einer Mindeststückzahl sind in der Superbike-Weltmeisterschaft startberechtigt, was bedeutet, dass es sich bei diesem Modell um eine Serienproduktion und nicht um einen Prototyp handelt.

Daher sind Superbikes von Serienmodellen abgeleitet, während die MotoGP-Motorräder, die an der Weltmeisterschaft teilnehmen, echte Prototypen sind, die nicht zum Verkauf zugelassen sind. MotoGP-Motorräder haben etwa 250 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 350 km/h, während Superbikes etwa 220 PS haben und eine Höchstgeschwindigkeit von 320-330 km/h erreichen. Die besten MotoGP-Maschinen sind in Bezug auf die Rundenzeit etwa 2 Sekunden schneller als die besten Superbikes. Der zweite Unterschied zwischen Superbike und MotoGP ist, dass jeder Grand Prix aus zwei Rennen besteht.

Bevor Sie auf die Superbike wetten, sollten Sie sich über eine Vielfalt von Wettmärkten informieren, die von Vorabwetten über Wetten auf das Rennen bis hin zu Live-Wetten reichen können:

1. Directionbet sport Direc​tion​Bet SportExtra: Riesiges Online-Casino Wetten
2. Betalright sports Betal​right​ SportExtra: viele Boni für Stammkunden! Wetten
3. Bahigo BahigoExtra: Ständig neue Aktionen! Wetten

Vorabwetten

  • Siegwette: Der Fahrer, der die Weltmeisterschaft gewinnt; diese Wette kann vor dem Start oder während der Saison platziert werden, wobei zu beachten ist, dass die Quoten je nach den von den Fahrern erzielten Ergebnissen variieren können.
  • Einzelwette: Der Ausgang eines einzelnen Ereignisses muss vorhergesagt werden; der mögliche Gewinn wird durch Multiplikation der Quote mit dem Einsatz berechnet.
  • Kombiwette: Sie müssen die Ergebnisse von zwei oder mehr Ereignissen erraten. Die Gesamtquote wird durch Multiplikation der Wahrscheinlichkeiten der ausgewählten Einzelereignisse errechnet. Der mögliche Gewinn errechnet sich aus der Multiplikation dieser Zahl mit dem eingesetzten Betrag. Damit die Wette gewinnt, müssen alle vorausgesagten Ergebnisse eintreten.

 

Wetten auf das Rennen

  • Superpole: Sie müssen erraten, welcher der Fahrer, die an einem Rennwochenende teilnehmen, am Ende der Superpole die schnellste Zeit fahren wird. Die Superpole kann von den Fahrern mit den 16 besten Zeiten am Ende des ersten und zweiten Qualifikations-Trainings bestritten werden. Alle Wetten auf einen Fahrer, der ausscheidet oder nicht an der Superpole teilnimmt, gelten als verloren.
  • Head-to-Head Superpole: Hier müssen Sie vorhersagen, welcher der beiden Fahrer in derselben Gruppe die beste Platzierung gegenüber den Gegner erreichen wird. Wenn einer oder beide Fahrer nicht an der Superpole teilnehmen, wird der Einsatz zurückerstattet. Wenn beide Fahrer starten und keiner von ihnen die Superpole beendet, gilt dasselbe. Wenn beide Fahrer starten und nur einer von ihnen die Superpole beendet, bleibt die Wette gültig und der entsprechende Fahrer wird als Sieger gewertet.
  • Sieger Rennen 1/2: Sie müssen den Fahrer vorhersagen, der das Rennen 1 oder 2 gewinnt. Wenn ein Fahrer ausscheidet oder nicht am Rennen teilnimmt, gelten die Wetten auf ihn als verloren.
  • Head-to-Head Rennen 1/2: Sie müssen vorhersagen, welcher der beiden Fahrer, die in derselben Gruppe platziert sind, die beste Platzierung gegenüber den Gegner erreichen. Wenn einer oder beide Fahrer nicht am Rennen teilnehmen, wird der Einsatz zurückerstattet. Wenn beide Fahrer starten und keiner von ihnen das Rennen beendet, wird die Wtte zurückerstattet. Wenn beide Fahrer starten und nur einer von ihnen das Rennen beendet, bleibt die Wette gültig und der Fahrer, der das Rennen beendet hat, wird als Sieger gewertet. Als Sieger gilt der Fahrer, der die Ziellinie zuerst überquert hat.
  • Podium: Bei dieser Wette geht es darum, vorherzusagen, ob ein Fahrer beim jeweiligen Grand Prix unter den ersten drei Plätzen landen wird. Sollte der ausgewählte Fahrer nicht unter den Top 3 landen, gilt die Wette als verloren.

 

Live-Wetten

Die meisten Wettfreunde von Superbike lieben Live-Streams und den Nervenkitzel von Wetten während des Rennens. Da die Rennen unvorhersehbar sind, werden Ihre Gewinnchancen bei Live-Wetten beeinflusst. Während Sie ein Rennen live verfolgen, können Sie Live-Wetten platzieren, während die Quoten auf dem Höchstwert sind.

 

🥇 Die erfolgreichsten Fahrer

Jonathan Rea ist der erfolgreichste Fahrer in der Superbike-Geschichte, mit sechs Siegen in Folge mit Kawasaki in den Jahren 2015, 2016, 2017, 2018, 2019 und 2020, ein Rekord, der nur von der aufstrebenden Sensation Toprak Razgatlolu gebrochen wird, dem Sieger mit Yamaha im Jahr 2021, dann vom aktuellen Weltmeister und Favoriten für Superbike-Wetten Alvaro Bautista auf der Ducati. Carl Fogarty, der vier Titel mit Ducati gewonnen hat, liegt direkt hinter ihm. Der Australier Troy Bayliss, der ebenfalls auf einer Ducati fuhr, ergänzt das Podium der erfolgreichsten SBK-Fahrer.

Doug Polen, Troy Corser, Scott Russell, Aaron Slight, John Kocinski, Noriyuki Haga, Colin Edwards, James Toseland und Max Biaggi sind weitere Fahrer, die in diesem Wettbewerb Geschichte geschrieben haben und es verdienen, für ihre Leistungen anerkannt zu werden. Nur zwei von ihnen haben auch einen MotoGP-Titel gewonnen, nämlich Kocinski und Biaggi.

SaisonFahrerMotorrad
2013 🇬🇧 Tom Sykes 🇯🇵 Kawasaki ZX-10R
2014 🇫🇷 Sylvain Guintoli 🇮🇹 Aprilia RSV4 1000
2015 🇬🇧 Jonathan Rea 🇯🇵 Kawasaki ZX-10R
2016 🇬🇧 Jonathan Rea 🇯🇵 Kawasaki ZX-10R
2017 🇬🇧 Jonathan Rea 🇯🇵 Kawasaki ZX-10RR
2018 🇬🇧 Jonathan Rea 🇯🇵 Kawasaki ZX-10RR
2019 🇬🇧 Jonathan Rea 🇯🇵 Kawasaki ZX-10RR
2020 🇬🇧 Jonathan Rea 🇯🇵 Kawasaki ZX-10RR
2021 🇹🇷 Toprak Razgatlioglu 🇯🇵 Yamaha YZF-R1
2022 🇪🇸 Alvaro Bautista 🇮🇹 Panigale V4 R
2023 🇪🇸 Alvaro Bautista 🇮🇹 Panigale V4 R

 

ℹ️ Referenzen

 

⁉️ FAQ

🏍️ Wie viel kosten die in der SBK eingesetzten Motorräder?

Ein Superbike kann entweder ein 1000er 4-Zylinder oder ein 1200er 2-Zylinder sein, doch in der MotoGp darf der Hubraum maximal 800 ccm betragen. Der 800-ccm-Motor hat sechs Zylinder, und das ist ein wichtiger Aspekt, denn mehr Zylinder ergeben auch bei einem identischen Hubraum eine höhere Leistung. Ein Motorrad muss in einer Stückzahl von mindestens 500 Exemplaren hergestellt und auf dem Markt verkauft werden und darf nicht mehr als 40.000 Euro kosten, um an der World Superbike teilnehmen zu können.

🏍️ Was unterscheidet die MotoGP von der Superbike?

Superbikes sind Motorräder, die aus einer Serienproduktion stammen und mit rennspezifischen Komponenten ausgestattet werden, ohne dass die Grundstruktur des Motorrads verändert werden muss, im Gegensatz zu den MotoGP-Maschinen, bei denen es sich um Prototypen handelt, die ausschliesslich für den Rennsport entwickelt wurden und keine Zukunft in der Serienfertigung haben.

🏍️ Wie viel PS haben die SBK-Maschinen?

Von den 750 ccm-Superbikes mit 170 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von ungefähr 280 km/h in den 90er Jahren bis zu den heutigen Modellen mit fast 250 PS und 320-330 km/h hat sich die Leistung der SBK-Maschinen deutlich gesteigert. Die in der MotoGP eingesetzten Motrräder verfügen über 270/290 PS und können eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 350-360 km/h erreichen.

Buchmacher des Monats
  • 100 € bei 1. Einzahlung
  • Bonus-Code: WELCOME1
  • Über 200 Wettmärkte
Prognose der Woche
Ungarn gp

Alpine scheint sich langsam zu erholen und seinem Spitzenfahrer einen wettbewerbsfähigeren Einsitzer zur Verfügung stellen zu wollen. Erfahren Sie mehr

Pierre Gasly in den Punkterängen
Expertenprognosen
Ungarn gp 21. Juli, 16:00 Uhr Ungarn GP 2024: Vorhersage
Ufc fight night lemos jandiroba 20. Juli, 23:00 Uhr Lemos vs. Jandiroba: Vorhersage
Spanien england euro 14. Juli, 21:00 Uhr Spanien gegen England: Vorhersage