Ticket-Revolution bei Fortuna Düsseldorf

Fortuna für alle Fortuna für alle

Ein Stadionbesuch ist ein fesselndes Erlebnis, das den meisten Gästen dauerhaft in Erinnerung bleibt. In Zeiten von Inflation und zunehmender Unsicherheit müssen jedoch viele Fussball-Fans jeden Cent zweimal umdrehen. Umso erfreulicher ist es, dass Stadionbesuche bei Fortuna Düsseldorf (2. Bundesliga) dank eines revolutionären Konzepts teilweise kostenlos sind.

Die besten Buchmacher für Fussball-Wetten
1. Directionbet sport Direc​tion​Bet SportExtra: Riesiges Online-Casino Wetten
2. Betalright sports Betal​right​ SportExtra: viele Boni für Stammkunden! Wetten
3. Bahigo BahigoExtra: Ständig neue Aktionen! Wetten

 

Stadionbesuch für lau

Was fast zu schön klingt, um wahr zu sein, ist nun Realität: Der Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat ein innovatives Konzept ausgearbeitet, dass kostenlose Stadionbesuche bei Fussballspielen ermöglicht. Zunächst handelt es sich bei der Aktion „Fortuna für alle“ um ein Pilotprojekt, das auf eine Laufzeit von fünf Jahren ausgelegt ist. Alexander Jobst zeigt sich jedoch zuversichtlich, das Projekt langfristig etablieren können. Schliesslich sei die Resonanz auf die Ticket-Revolution überwältigend, so der Vorstandvorsitzende.

In der aktuellen Saison ist das Projekt gestartet. Drei Heimspiele des Zweitligisten sind für lau zugänglich. Das erste Spiel mit kostenlosem Eintritt wurde vor einer Woche ausgetragen. Selbstverständlich war das Stadion bei der Begegnung gegen Kaiserslautern rappelvoll, denn insgesamt hatten sich 120.000 Fans für die Gratis-Tickets beworben. Die Atmosphäre war lebhaft, kunterbunt und absolut einzigartig, sodass die Fans restlos begeistert waren. Mit der Partie gegen St. Pauli im Januar sowie dem Spiel gegen Braunschweig im April stehen zwei weitere Gratis-Spiele im Programm.

Mit einem ausverkaufen Haus erwirtschaftet Fortuna Düsseldorf etwa 500.000 Euro. Auf den ersten Blick erscheint es grob fahrlässig, auf diese Einnahmen zu verzichten. Doch das Konzept ist so ausgelegt, dass Sponsoren die Zeche zahlen. Fortuna Düsseldorf möchte die Anzahl der Gratis-Eintritte nach und nach ausweiten, sodass eines Tages möglicherweise alle Heimspiele frei zugänglich sind. Für den Fortuna-Chef Jobst geht es dabei nicht primär um Gewinnmaximierung, sondern um den kulturellen und sozialen Aspekt.

 

„Wir können uns gut vorstellen, dass sich dieses Konzept etablieren wird und auch weitere Vereine auf den Zug aufspringen werden.“

 

Investoren stehen Schlange

Was auf den ersten Blick paradox wirkt, ist gleichzeitig genial. Sponsoren zahlen erhöhte Werbebeiträge und finanzieren somit den Gratis-Eintritt für die Fans. Für das erste Jahr sind bereits drei Sponsoren an Land gezogen, darunter auch die renommierte Targobank. Zahlreiche Unternehmen haben bereits Interesse daran bekundet, in Zukunft als Partner einzusteigen. Verwunderlich ist das nicht, denn es handelt sich um eine extrem wirkungsvolle Marketingmassnahme. Die beteiligten Unternehmen präsentieren sich mit dieser Aktion in einem ganz anderen Licht, als es Bannerwerbung etc. ermöglichen würden.

Die Aktion erscheint sehr innovativ, doch ganz neu ist das Konzept nicht. Bereits vor 30 Jahren schlug Werder Bremen in der Bundesliga einen ähnlichen Weg ein. Zwar wurden die Tickets nicht für lau ausgegeben, doch es wurden für bestimmte Spiele stark ermässigte Eintritte gewährleistet. Auch damals kamen ausgewählte Sponsoren für die Mehrkosten auf. Der damalige Manager, Will Lemke, erinnert sich noch gerne an diese Zeiten zurück. Die Atmosphäre sei viel ausgelassener gewesen, als bei herkömmlichen Spielen. Letztendlich habe dies auch die Mannschaft auf dem Feld beflügelt, so der Ex-Manager von SV Werder. Ebenso konnten die Merchandising-Einnahmen signifikant erhöht werden, da das Stadion grundsätzlich rappelvoll war und das Geld bei den Besuchern dank des Gratis-Eintritts vergleichsweise locker sass.

 

Gratis-Eintritt in Düsseldorf Gratis-Eintritt in Düsseldorf

 

Nachhaltiges Geschäfts-Konzept

Bei der Aktion „Fortuna für alle“ handelt es sich um ein Geschäftsmodell mit gesellschaftlicher Verantwortung. Ziel des Projekts ist es, die Anzahl der Gratis-Spiele nach und nach auszuweiten, sodass möglicherweise eines Tages alle Heimspiele kostenlos zugänglich sind. Das Echo dieser Aktion ist schlichtweg überwältigend. Zahlreiche Fans, Verantwortliche und Mitglieder von anderen Klubs haben sich bereits positiv geäussert. Ebenso erhielt Fortuna Düsseldorf vor einem Monat bei den „World Football Summit“ eine offizielle Auszeichnung in der Kategorie „Most Impactful Branding“.

Bisher handelt es sich um eine riesige Erfolgsgeschichte, doch der langfristige Erfolg dieser Aktion ist von vielen unvorhersehbaren Variablen abhängig. Wir können uns jedoch gut vorstellen, dass sich dieses Konzept etablieren wird und auch weitere Vereine auf den Zug aufspringen werden. Hinter dieser Idee stehen massgeblich Jobst und sein Team. Der Erfolgsmanager stellt seit vielen Jahren seine Expertise unter Beweis. Unter anderem war er bereits bei Siemens, Real Madrid, FIFA und Schalke 04 in hochrangigen Führungspositionen vertreten. Es scheint so, als sei das Projekt „Fortuna für alle“ in guten Händen. Wir werden den weiteren Verlauf der Aktion gespannt verfolgen und Sie selbstverständlich auf dem Laufenden halten.

Buchmacher des Monats
  • 100 € bei 1. Einzahlung
  • Bonus-Code: WELCOME1
  • Über 200 Wettmärkte
Prognose der Woche
Kroatien italien euro

Es gibt nur wenige Nationalmannschaften, gegen die sich die Italiener so schwer getan haben, und Kroatien ist auf alle Fälle eine davon. Erfahren Sie mehr

Unentschieden