Wer wird Weltfussballer des Jahres?

Ballon d Ballon d

Nachdem kürzlich die ersten Wettquoten veröffentlicht wurden, sind die Diskussionen rund um den Ballon d'Or in vollem Gange. Welcher Sportler hat die besten Chancen zum Weltfussballer des Jahres ausgezeichnet zu werden? Wir bringen Licht ins Dunkle.

Die besten Buchmacher für Ballon d'Or-Wetten
1. Directionbet sport Direc​tion​Bet SportExtra: Riesiges Online-Casino Wetten
2. Betalright sports Betal​right​ SportExtra: viele Boni für Stammkunden! Wetten
3. Bahigo BahigoExtra: Ständig neue Aktionen! Wetten

 

Die Ergebnisse im Überblick

Bei der Preisverleihung in Paris wurde Lionel Messi erneut als Weltfussballer des Jahres ausgezeichnet. Der Argentinier erhielt den Ballon d'Or nun schon zum achten Mal. Ausschlaggebend dürften die überragenden Leistungen des 36-Jährigen bei der WM in Katar gewesen sein, bei der Messi mit drei Assists und sieben Toren Argentinien nahezu im Alleingang zum Weltmeister-Titel geschossen hat. Doch auch bei PSG konnte Messi überzeugen - in 32 Spielen erzielte das Ausnahmetalent 16 Tore und lieferte ebenso 16 Assists.

Erling Haaland und Kylian Mbappé lagen auf den Rängen 2 und 3. Nachfolgend können Sie die Top-10 einsehen:

#Spieler (Pos.)VereinPkt
1🇦🇷 L. Messi (A)🇺🇸 Inter Miami462
2🇳🇴 E. Haaland (A)🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Man City357
3🇫🇷 K. Mbappé (A)🇫🇷 PSG270
4🇧🇪 K. Bruyne (M)🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Man City100
5🇪🇸 Rodri (M)🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Man City57
6🇧🇷 V. Junior (A)🇪🇸 Real Madrid49
7🇦🇷 J. Álvarez (A)🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Man City28
8🇳🇬 V. Osimhen (A)🇮🇹 Neapel24
9🇵🇹 B. Silva (M)🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Man City20
10🇭🇷 L. Modric (M)🇪🇸 Real Madrid19

Bei den Damen erhielt Aitanna Bonmati die begehrte Auszeichnung. Die 25-Jährige wurde nicht nur mit Spanien Weltmeisterin, sondern konnte nebenbei noch das Triple aus Champions League, Meisterschaft und spanischem Supercup gewinnen.

 


 

Nichts geht mehr

Nach der Austragung des Champions-League-Finals zwischen Man City und Inter Mailand ist der Bewertungszeitraum für den legendären Ballon d'Or beendet worden. Obwohl die Ehrung erst am 30. Oktober stattfinden wird und die offiziellen Nominierungen am 6. September bekannt gegeben werden, ist der Ballon d'Or 2023 bereits in aller Munde.

Der Sieger wird durch eine fachkundige Jury, bestehend aus den ersten 100 Ländern in der FIFA-Weltrangliste, bestimmt. Als Titelverteidiger geht Karim Benzema in das Rennen, der die Auszeichnung im letzten Jahr zum ersten Mal gewinnen konnte. Rekordsieger ist Lionel Messi, gefolgt von Christiano Ronaldo.

 

„Nachdem Lionel Messi bei der WM als bester der Spieler der FIFA ausgezeichnet wurde, stehen die Chancen des Argentiniers äusserst gut.“

 

Die Favoriten im Überblick

Wenn man sich die aktuellen Wettquoten unserer Buchmacher ansieht, fällt schnell auf, dass es sich im Grunde genommen um einen Zweikampf zwischen Lionel Messi und Erling Haaland handelt. Alle anderen Quoten fallen so hoch aus, dass ein Gewinn von Spielern wie De Bruyne, Mbappe oder Gundogan als ziemlich unwahrscheinlich gilt:

Die aktuellen Sieger-Quoten im Überblick:

SpielerQuote
Lionel Messi1.29
Erling Haaland3.25
Kevin De Bruyne29.00
Ilkay Gundogan65.00
Lautaro Martinez80.00
Karim Benzema100
Robert Lewandowski100
Kylian Mbappe100

 

Weltfussballer des Jahres Weltfussballer des Jahres

 

Prognose

Wie bereits angedeutet, scheint sich die Wahl zwischen Lionel Messi und Erling Haaland abzuspielen. Beide Spieler haben mit wirklich überragenden Leistungen in dieser Saison auf sich aufmerksam gemacht.

Nachdem Lionel Messi bei der WM als bester der Spieler der FIFA ausgezeichnet wurde, stehen die Chancen des Argentiniers äusserst gut. Schliesslich hat er seine Mannschaft mit sieben Tore und drei Vorlagen quasi im Alleingang zum WM-Titel geballert. Für den 35-Jährigen wäre es bereits die achte Ballon d'Or-Auszeichnung, bevor er seine Karriere in Miami fortsetzen wird.

Für Erling Haaland spricht, dass er mit Man City das Triple gewonnen hat und mit seinen überragenden Leistungen massgeblich zum Erfolg des Teams beigetragen hat. Mit 12 Treffern in der Champions League und unfassbaren 52 Toren in der Premier League ist die Torquote des norwegischen Wunderkinds wirklich atemberaubend. Unserer Meinung nach hätte der ehemalige Dortmunder die Auszeichnung sicherlich verdient.

Dennoch gehen wir davon aus, dass Messi die Auszeichnung erhalten wird. Der Argentinier hat seit Jahrzehnten einen guten Stand bei der Jury und lässt langsam aber sicher seine Karriere ausklingen. Eine weitere Auszeichnung als Weltfussballer nach der überragenden WM würde daher gut ins Bild passen.

 

Die Favoritinnen im Überblick

Obwohl die zweifache Weltmeisterin in diesem Jahr wegen einer Verletzung nicht gewählt werden kann, scheint der Ballon d'Or in Barcelona zu bleiben.

Alexia Putellas von Barcelona gewann den Ballon d'Or Feminin in den beiden vorangegangenen Saisons, aber eine Kreuzbandverletzung zwang sie, fast die gesamte Saison 2022/23 zu verpassen. Sie wird den Titel im Jahr 2023 abgeben. Wer wird ihr also als beste Sportlerin der Welt nachfolgen?

Wie Putellas haben auch mehrere der besten Spielerinnen im Wettbewerb um den Goldenen Ball 2023 verletzungsbedingt lange Zeit gefehlt. Beispiele dafür sind Lyon-Star Catarina Macario und das Arsenal-Duo Beth Mead und Vivianne Miedema.

Die Frauen-WM ist vorbei, und das bedeutet, dass es jetzt an der Zeit ist, auf den Ballon d'Or Wetten zu platzieren. Da das Turnier einige Überraschungen bereitgehalten hat, wird es interessant sein zu beobachten, wie die Abstimmung über die begehrteste Einzelauszeichnung im Fussball beeinflusst wird.

Die aktuellen Quoten im Überblick:

SpielerinQuote
Aitana Bonmati 1.20
Olga Carmona 9.00
Mary Earps 11.00
Sam Kerr 17.00
Asisat Oshoala 34.00
Salma Paralluelo 34.00
Ewa Pajor 51.00
Kadidiatou Diani 51.00
Alba Redondo 81.00
Alexandra Popp 81.00

 

Prognosen

Bei der Weltmeisterschaft wurde England Zweiter hinter Spanien.

Sam Kerr, die 2021 und 2022 den dritten Platz belegte, wurde nicht nominiert, obwohl sie 29 Tore erzielte und dem FC Chelsea zum Gewinn des Double im Jahr 2023 verhalf. Auch Alexia Putellas, die Siegerin der Jahre 2021 und 2022, hat einen Grossteil des Jahres verletzungsbedingt verpasst und wurde nicht nominiert.

Sollte Bonmati den Preis dennoch gewinnen, hätte Spanien drei Preisträgerinnen in Folge.

 

1. Aitana Bonmati (Barcelona)

19 Tore, 21 Vorlagen in der Saison 2022/2023, Champions League der Frauen, Spanischer Superpokal, Frauen-WM und Meister der Liga F.

Wenn Aitana Bonmati dieses Jahr nicht den Ballon d'Or mit nach Hause nehmen würde, wäre das nicht in Ordnung. Keine andere Spielerin war an mehr Toren in der Champions League der Frauen beteiligt als sie, als Barcelona das Triple schaffte, was sie in der letzten Saison zur besten Spielerin Europas machte.

Bei der Weltmeisterschaft setzte die Mittelfeldspielerin diese Leistung fort, glänzte auf der grossen Bühne und nahm den Goldenen Ball mit nach Hause, als Spanien zum ersten Mal das Turnier gewann und damit Geschichte schrieb.

Derzeit ist Bonmati die beste Spielerin der Welt, wie ihre Erfolge in Australien und Neuseeland beweisen.

 

2. Olga Carmona (Real Madrid)

Sieben Tore, zwei Vorlagen und ein WM-Sieg in der Saison 2022/23

Der Nervenkitzel eines Siegtreffers im WM-Spiel ist unübertrefflich, oder? Genau das hat Olga Carmona letzten Sommer vollbracht, als sie Spanien mit einem wuchtigen Flachschuss in den Winkel über Mary Earps zum historischen 1:0-Sieg gegen England verhalf.

Die Spielerin von Real Madrid, die sechsmal bei diesem Turnier zum Einsatz kam und im Halbfinale gegen Schweden in der 89. Minute den Siegtreffer erzielte, war auch entscheidend für den Einzug ihrer Nationalelf ins Finale.

In der vergangenen Saison spielte sie eine wichtige Rolle für Real, nachdem die Mannschaft in der Liga den zweiten Platz hinter Barcelona belegte und das Finale der Copa de la Reina gegen den Rivalen Atletico Madrid verlor.

 

3. Mary Earps (Man United)

21 Tore, ein FA-Cup-Titel, eine WM-Teilnahme und der Gewinn des Goldenen Handschuhs 2022/2023 bei der Weltmeisterschaft

Mary Earps hat mit einer Reihe hervorragender Leistungen im Tor erneut die Herzen und Köpfe Englands erobert und Nike die Entscheidung, den Verkauf von Torwarttrikots in England vor der Weltmeisterschaft einzustellen, als lächerlich erscheinen lassen.

Ohne die Heldentaten von Mary Earps wären die Löwinnen nicht bis ins Finale der Weltmeisterschaft vorgedrungen, und nachdem Spanien ihr Team im Endspiel bezwungen hatte, wurde sie zu Recht als beste Torhüterin des Wettbewerbs ausgezeichnet.

 

5. Sam Kerr (Chelsea)

Kerr hat in der letzten Saison zwar nicht so viele Tore für Chelsea erzielt, aber dennoch einen wichtigen Beitrag geleistet. Die Australierin erzielte im Laufe der Saison einige wichtige Tore, darunter den Siegtreffer im FA-Cup-Finale der Frauen im Mai und zwei weitere am letzten Spieltag, die den Blues zum Sieg in der Liga verhalfen.

Ihre Chancen auf den Ballon d'Or wurden durch eine Wadenverletzung geschmälert, die sie daran hinderte, in der Gruppenphase der Weltmeisterschaft für Australien zu spielen. Im Achtelfinale kehrte sie jedoch zurück, traf im Viertelfinale im Elfmeterschiessen, als die Matildas mit dem Erreichen des Halbfinales Geschichte schrieben, und sorgte dort mit einem Tor gegen England für einen weiteren Höhepunkt des Turniers.

 

5. Ewa Pajor (Wolfsburg)

31 Tore, 10 Torvorlagen in der Saison 2022/2023 sowie DFB-Pokalsiegerin.

Ewa Pajor, die in der vergangenen Saison über weite Strecken die beste Torschützin der Welt war, hatte in den letzten Jahren eine schreckliche Verletzungsserie, aber sie beweist einmal mehr, dass sie eine der besten Mittelstürmerinnen der Welt ist.

Die Spielerinnen aus der Bundesliga haben bei den letzten Ballon-d'Or-Wetten nicht viel Aufmerksamkeit erhalten, aber Pajor hat den Goldenen Schuh des Wettbewerbs gewonnen und im Finale der Champions League ein Tor und eine Vorlage beigesteuert. Die Wähler sollten sich daher zu Recht auf sie konzentrieren. Im vergangenen Jahr war sie eine der besten Spielerinnen der Welt.

Sie würde bei der Abstimmung zweifellos schlechter abschneiden, weil Polen nicht an der Weltmeisterschaft teilgenommen hat.

 

6. Alexandra Popp (Wolfsburg)

31 Tore und sieben Vorlagen in der Saison 2022-2023 und ebenfalls DFB-Pokalsiegerin wie ihre Teamkollegin.

Nach einer herausragenden EM-Kampagne 2022 war Alex Popp bei der Wahl zu den Einzelauszeichnungen des vergangenen Jahres gut vertreten. Ein Jahr später erzielte sie sowohl im DFB-Pokal- als auch im Champions-League-Finale ein Tor und wurde zum Gewinnerin des Goldenen Schuhs der Frauen-Bundesliga ernannt.

Popp war die herausragende Spielerin auf der grossen Bühne, obwohl die Nationalmannschaft bei der Frauen-Weltmeisterschaft in Australien bereits in der Gruppenphase ausschied. Popp erzielte vier Tore in drei Spielen.

Buchmacher des Monats
  • 100 € bei 1. Einzahlung
  • Bonus-Code: WELCOME1
  • Über 200 Wettmärkte
Prognose der Woche
Kroatien italien euro

Es gibt nur wenige Nationalmannschaften, gegen die sich die Italiener so schwer getan haben, und Kroatien ist auf alle Fälle eine davon. Erfahren Sie mehr

Unentschieden