Der 36-jährige Fussballstar verabschiedet sich!

Cesc Fabregas Cesc Fabregas

Der ehemalige Welt- und Europameister mit Spanien verabschiedet sich in einer ausführlichen Erklärung über die sozialen Medien, in der er seine Dankbarkeit ausdrückt und an die Höhepunkte seiner brillanten Karriere als Fussballspieler erinnert.

Die besten Buchmacher für Fussball-Wetten
1. Directionbet sport Direc​tion​Bet SportExtra: Riesiges Online-Casino Wetten
2. Betalright sports Betal​right​ SportExtra: viele Boni für Stammkunden! Wetten
3. Bahigo BahigoExtra: Ständig neue Aktionen! Wetten

 

Eine weitere Fussballlegende tritt zurück

Es ist das Jahr, in dem die Idole des spanischen Fussballs weinen und in den Ruhestand gehen. Nach Pique, Busquets und Jordi Alba tritt nun auch Cesc Fabregas zurück. Das 1987 in Barcelona geborene Talent gab seinen Abschied vom Fussball in einem langen Brief in den sozialen Medien bekannt, in dem er auch seine Zukunftspläne für die Karriere als Trainer verriet.

Der 36-Jährige wird nämlich der nächste Trainer der Jugendmannschaft von Como, seinem vorherigen Verein in der Serie B, für den er nur 17 Spiele absolviert und zwei Vorlagen beigesteuert hat. Ich bin nicht traurig, es war eine erstaunliche und aussergewöhnliche Reise", fügte er hinzu.

Nachdem er in La Masìa aufgewachsen war, wurde er zu einem absoluten Elitespieler des europäischen Fussballs, bekannt für seine Leistungen bei Arsenal und dann bei Barcelona. Mit Barça gewann er zwei wichtige Trophäen: die FIFA Klub-Weltmeisterschaft und den UEFA-Superpokal. Beim FC Chelsea gewann er zwei Mal die Premier League und eine Europa League unter Maurizio Sarri (2018/19).

Seine grössten Erfolge feierte er jedoch im spanischen Trikot, als er sich in das überragende Mittelfeld mit Xavi, Iniesta, Busquets und Xabi Alonso hineinkämpfen musste. Fabregas hingegen hat zweimal die Europameisterschaft (2008 und 2012) und einmal die Weltmeisterschaft (2010) gewonnen, als er drei Minuten vor Schluss eingewechselt wurde.

Seine Karriere bei Monaco war dagegen nicht besonders erfolgreich: 4 Tore und 7 Vorlagen in 68 Spielen. Er ist jetzt bereit für ein neues Abenteuer.

 

„Eine unvergessliche Reise, sagte Fabregas, als er seinen Rücktritt ankündigte. Er wird als Cheftrainer der Jugendmannschaft des italienischen Vereins Como tätig sein.“

 

Zeit bei „The Invincibles“

Der katalanische Top-Spieler hat aus seinem Wunsch, Trainer zu werden, keinerlei Geheimnis gemacht und ist vor kurzem auf Einladung von Jack Wilshere zu Arsenal zurückgekehrt, um sein Trainerabzeichen zu erhalten.

Fabregas, der im Alter von 16 Jahren von Barcelona zu Arsenal wechselte, debütierte 2003 in einem Ligapokalspiel gegen Rotherham und wurde damit zum jüngsten Spieler der Vereinsgeschichte. In der darauffolgenden Runde erzielte er gegen Wolves sein erstes Tor für Arsenal.

Nachdem er im August 2004 im Community Shield glänzte, etablierte sich der Spanier in der Stammelf, als Arsène Wenger sich auf das Leben ohne Patrick Vieira vorbereitete. Nach dem Abschied des Franzosen zu Juventus Turin übernahm Fabregas die Kontrolle über das Mittelfeld und war massgeblich am Einzug ins Champions-League-Finale 2005/06 beteiligt.

Als sich „The Invincibles“ auflösten und Arsenal von Highbury ins Emirates Stadium umzog, wurde um das aussergewöhnliche Talent von Fabregas herum eine junge Mannschaft zusammengestellt. Auch wenn sie keine Trophäen gewannen, vor allem in der Saison 2007/08, war ihr ausgeklügeltes Pass- und Bewegungsspiel an ihren besten Tagen berauschend und brachte ihnen den Spitznamen „Wengerball“ ein.

Nebenbei übernahm der junge Spieler auch noch das Kapitänsamt bei Arsenal und begann, Tore zu schiessen.

 

Cesc Fabregas Cesc Fabregas

 

Ein Wiedersehen mit dem Heimatverein

Der damalige Barcelona-Präsident Sandro Rosell, verärgert darüber, dass dem Verein ein solches Juwel vor der Nase weggeschnappt worden war, plante eine Wiedervereinigung.

Nach einigen Jahren intensiven Werbens geschah 2011 das Unvermeidliche. Trotz der Versuche von Arsene Wenger, Fabregas zum Verbleib in Nordlondon zu überreden, war die Verlockung einer Rückkehr in die Heimat und die Möglichkeit, an der Seite von Lionel Messi und unter Pep Guardiola zu spielen, zu gross. Man zahlte 34 Millionen Euro, um ihn gehen zu lassen.

Zu diesem Zeitpunkt war er bereits ein echter Superstar, denn er war Teil der spanischen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft 2008 und der Weltmeisterschaft 2010, wo er zum Siegestreffer von Andres Iniesta gegen die Niederlande beitrug.

Fabregas, ein Talent aus Barcelonas legendärem Jugendprogramm La Masìa, wurde von Arsenal verpflichtet, bevor er 2011 unter Pep Guardiola ins Camp Nou zurückkehrte.

Die Umstellung auf eine Viererabwehrkette unter Guardiola machte es Fabregas jedoch unmöglich, sich einen Stammplatz in der Mannschaft zu sichern, während Xavi weiter spielte, obwohl er bereits 2010 das Ende seiner Karriere angekündigt hatte.

 

Wechsel zum Londoner Rivalen

Fabregas lehnte im Jahr 2013 einen Wechsel zu Manchester United ab, wobei es offensichtlich war, dass er in die Premier League zurückkehren wollte. Arsenal hatte das Recht (und hätte es vielleicht auch tun sollen), ihn zurückzukaufen, aber Wenger entschied sich dagegen, nachdem er sein Mittelfeld mit Wilshere, Ramsey, Cazorla, Rosicky, Diaby und der Rekord-Neuverpflichtung Mesut Özil besetzt hatte.

Die meisten Arsenal-Fans würden den anschliessenden 30 Millionen Pfund teuren Wechsel zum FC Chelsea am liebsten vergessen. An der Stamford Bridge zeigte Fabregas sofort seine Wirkung, und die Blues gewannen in drei Jahren zwei Premier-League-Titel, den FA-Cup und den Ligapokal.

Im Jahr 2019 wechselte er nach Monaco, wo er jedoch aufgrund von Verletzungen nur noch 68 Mal zum Einsatz kam, bevor er sich entschied, bei Como aufzuhören.

Während einige Arsenal-Fans Cesc nie verzeihen werden, wie er seinen Wechsel nach Barcelona eingefädelt hat, wird kaum jemand bestreiten, dass er einer der besten Spieler war, die jemals die rot-weissen Farben getragen haben.

 

Buchmacher des Monats
  • 100 € bei 1. Einzahlung
  • Bonus-Code: WELCOME1
  • Über 200 Wettmärkte
Prognose der Woche
Kroatien italien euro

Es gibt nur wenige Nationalmannschaften, gegen die sich die Italiener so schwer getan haben, und Kroatien ist auf alle Fälle eine davon. Erfahren Sie mehr

Unentschieden