Brad Pitt dreht neuen Formel-1-Film

Garage fuer hollywood stars in silverstone Garage fuer hollywood stars in silverstone

Am Steuer eines Einsitzers sassen zwei bekannte Gesichter, nämlich Brad Pitt und Damson Idris. Die beiden Schauspieler werden im Actionfilm namens „Apex“ unter der Regie von Joseph Kosinski die Rollen als Sonny Hayes und Joshua Pearce übernehmen.

Die besten Buchmacher für Motorsport-Wetten
1. Directionbet sport Direc​tion​Bet SportExtra: Riesiges Online-Casino Wetten
2. Betalright sports Betal​right​ SportExtra: viele Boni für Stammkunden! Wetten
3. Bahigo BahigoExtra: Ständig neue Aktionen! Wetten

 

Eine 11. Garage in Silverstone

Am vergangenen Wochenende tauchte auf der Rennstrecke von Silverstone eine zusätzliche Garage auf, und zwar die des Hollywood-Rennstalls, in der Brad Pitt in der Rolle als Sonny Hayes in einem Einsitzer herumfuhr. Apex ist der neue, ambitiöse Film unter der Regie von Joseph Kosinski, der zuvor für die Produktion von Top Gun: Maverick, Oblivion und Tron: Legacy verantwortlich war.

Brad Pitt stand nun für die ersten Aufnahmen vor der Kamera, und neben ihm spielte der britische Schauspieler Damson Idris (bekannt durch seine Rolle in der Fernsehserie Snowfall) den jungen aufstrebenden Joshua Pearce. Der siebenfache Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton diente als Sonderberater für die Dreharbeiten.

Brad Pitt wurde beim Fahren auf der Rennstrecke gesehen, als noch keine offiziellen Rennveranstaltungen stattfanden. Der Schauspieler fuhr einen von Mercedes entwickelten Formel-2-Einsitzer für die Dreharbeiten, die mit einer im Cockpit installierten 6K-Mikrokamera durchgeführt wurden.

Dank des Erfolgs von Top Gun: Maverick mit Tom Cruise in der Hauptrolle bewirbt sich Joseph Kosinski nun mit dem realistischsten Rennsportfilm der Geschichte um einen Oscar. Die Dreharbeiten für den Film, der von Apple Studios, Jerry Bruckheimer und Lewis Hamilton persönlich produziert wird, begannen am vergangenen Wochenende.

 

Brad Pitt Brad Pitt

 

Ein ehrgeiziges Projekt

Apex ist das ehrgeizigste Filmprojekt in Joseph Kosinskis Karriere. Er hat sich dafür entschieden, bestimmte Phasen der Formel-1-Weltmeisterschaft aufzunehmen, um sein Werk so realistisch wie möglich zu gestalten.

Das Video enthält echte Szenen, die direkt während der Rennen gedreht wurden, und es wurden auch Kameras in der Boxengasse installiert, wo die fiktive Boxenwand von Apex zu sehen war. Das Erscheinungsdatum des Projekts ist noch nicht bekannt, aber vermutlich soll der Film im Jahr 2024 in den Kinos zu sehen sein.

Die Handlung dreht sich angeblich um einen Rennfahrer, der aus dem Ruhestand zurückkehrt, um einen Rookie als seinen Teamkollegen zu beraten. Brad Pitt soll in die Rolle des erfahrenen Fahrers schlüpfen, während Damson Idris in die Fussstapfen des von ihm betreuten Fahres treten wird.

Die Formel 1 erfreut sich einer unglaublichen Beliebtheit, nicht zuletzt dank des Erfolgs der Formel-1-Dokuserie „Drive to Survive“ von Netflix. Kein Wunder, dass sich auch andere Persönlichkeiten aus der Fernseh- und Kinowelt von der Formel 1 inspirieren lassen, darunter auch der weltberühmte Schauspieler Brad Pitt.

 

"Für das fiktive APX GP-Team wurden zwei Garagen entlang der Boxengasse von Silverstone für Filmaufnahmen eingerichtet."

 

Es gibt einen Sonderberater

Das von Hollywood-Star Brad Pitt gesteuerte Fahrzeug kann bis zu fünfzig Kameras unterbringen, und es gibt auch eine 6K-Mikrokamera, die den Zuschauer ins Cockpit direkt neben dem Fahrer versetzt. Um zu lernen, wie man ein so einzigartiges und hochentwickeltes Fahrzeug steuert, hat der amerikanische Schauspieler drei Monate lang in Silverstone mit einem ganz besonderen Berater trainiert: Lewis Hamilton, der auch als Produzent des Films verantwortlich ist. Bei der Produktion spielt Hamilton eine Schlüsselrolle, da er entscheidet, was realistisch erscheint und was nicht.

Hamilton kennt sich in Silverstone, das man als seine Heimstrecke bezeichnen kann, sehr gut aus, denn er hat dort in seiner F1-Karriere acht Mal den Grossen Preis von Grossbritannien gewonnen. Er gab zu, dass er das Talent von Pitt beim Casting vor einigen Wochen nicht genau einschätzen konnte. Nichtsdestotrotz war er von den Fähigkeiten des berühmten Hollywood-Stars überrascht.

Pitt, Kosinki und Bruckheimer waren im Oktober letzten Jahres beim Grossen Preis der USA anwesend und genossen die Sehenswürdigkeiten und Geräusche der Formel 1, während sie sich mit Teamchefs und Fahrern trafen, um die Grundlagen für den Film zu besprechen.

 

Buchmacher des Monats
  • 100 € bei 1. Einzahlung
  • Bonus-Code: WELCOME1
  • Über 200 Wettmärkte
Prognose der Woche
Belgien gp

Die Silberpeile von Mercedes sind wieder voll mit dabei. Ex-Weltmeister Lewis Hamilton scheint wieder Freude an seinem Auto zu haben und hat gute Chancen, in Spa auf dem Treppchen zu stehen. Erfahren Sie mehr

Podiumsplatz für Hamilton