Flick-Nachfolger dringend gesucht!

Hansi Flick Hansi Flick

Der Deutsche Fussball-Bund hat sich nach neun Monaten und vor der anstehenden Europameisterschaft in Deutschland von Bundestrainer Hansi Flick getrennt. Die schwachen Ergebnisse während seiner Amtszeit sollen der Grund dafür gewesen sein.

Die besten Buchmacher für Fussball-Wetten
1. Directionbet sport Direc​tion​Bet SportExtra: Riesiges Online-Casino Wetten
2. Betalright sports Betal​right​ SportExtra: viele Boni für Stammkunden! Wetten
3. Bahigo BahigoExtra: Ständig neue Aktionen! Wetten

 

Erster Rausschmiss nach 123 Jahren!

Die deutsche Nationalmannschaft steckt seit einigen Jahren in einer schweren Ergebniskrise. Man erinnere sich nur daran, dass die Mannschaft 2018 zum ersten Mal und ebenso 2022 zum zweiten Mal bei einer Weltmeisterschaft in der Gruppenphase ausgeschieden war. Nach der unglaublichen 1:4-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen Japan in Wolfsburg blieb dem DFB nichts anderes übrig, als eine totale Kehrtwende zu vollziehen: Hansi Flick, der als Nachfolger von Joachim Löw nach der EM 2021 verpflichtet worden war, wurde von seinem Amt entbunden.

Die Deutschen haben in ihren sechs Pflichtpielen im Jahr 2023 nur einen Sieg gegen Peru verzeichnet, was auf eine sehr schlechte Bilanz hindeutet, wenn man bedenkt, dass die Nationalelf nur 12 seiner letzten 25 Länderspiele für sich entscheiden konnte - also weniger als die Hälfte.

Flick ist also der Leidtragende dieser schrecklichen Negativserie. Auch in den anderen Freundschaftsspielen musste man Niederlagen gegen Kolumbien und Polen einstecken, da Deutschland als Gastgeber der EM 2024 von den Qualifikationsrunden ausgenommen ist.

Die Nachricht von Flicks Entlassung markiert einen sehr wichtigen Meilenstein für den deutschen Fussball, wenn man bedenkt, dass der ehemalige Bayern-Trainer der erste Bundestrainer in der Geschichte der deutschen Nationalmannschaft ist, der jemals freigestellt wurde. Seit Bestehen des DFB war noch nie ein Trainer der A-Nationalmannschaft von seinem Amt enthoben worden.

„Mit Hansi Flick wurde zum ersten Mal ein deutscher Bundestrainer entlassen; alle seine Vorgänger hatten entweder das Ende ihrer Amtszeit erreicht oder waren zurückgetreten.“

 

Die Nationaltrainer seit 1926

Eine weitere interessante und bemerkenswerte Tatsache ist, dass der Verband seit 1926, als die Mannschaft noch von einer einzigen Person und nicht von einem Ausschuss verwaltet wurde, nur 11 Trainer eingestellt hat. Seit 2000 haben bis zu fünf von ihnen ihr Amt angenommen und sind dann zurückgetreten. Das klingt extrem wenig, und so wäre es auch, wenn Löw nicht von 2006 bis 2021 im Amt gewesen wäre.

In chronologischer Reihenfolge waren Otto Nerz, der von 1926 bis 1936 im Amt war, und Sepp Herberger, der 1954 Weltmeister wurde, die ersten beiden Trainer in der Geschichte des deutschen Fussballs. Gemeint ist natürlich die damalige Nationalmannschaft Westdeutschlands. Beide verliessen sie auf eigenen Wunsch. Zwischen 1978 und 1984 gaben Helmut Schön und Jupp Derwall ihre Ämter aufgrund unbefriedigender Ergebnisse ab. Nach dem Gewinn der Fussball-WM in Italien sechs Jahre später trat Franz Beckenbauer zurück, und Berti Vogts folgte ihm sechs Jahre später nach einer katastrophalen WM in Frankreich.

In den 2000er Jahren verliessen Erich Ribbeck und Rudi Völler nach den erfolglosen Europameisterschaften 2000 und 2004 freiwillig die Nationalmannschaft, während Jürgen Klinsmann nach dem dritten Platz bei der Weltmeisterschaft 2006 auf eine Vertragsverlängerung verzichtete. Am Ende der letzten Europameisterschaft trat Joachim Löw ebenfalls zurück und entschied sich nach einer Amtszeit von 15 Jahren gegen eine Verlängerung seines Vertrags, der sonst 2021 ausgelaufen wäre.

 

Hansi Flick Hansi Flick

 

Bayern-Story wiederholt sich

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Entscheidung, die im Falle von Flick getroffen wurde, in der deutschen Geschichte einzigartig ist. Obwohl sein Vertrag noch bis Juni 2024 - also bis zum Ende der nächsten Europameisterschaft - gelaufen wäre, hat sich der Deutsche Fussball-Bund zu einem Wechsel entschieden.

Julian Nagelsmann, Mathias Sammer und Rudi Völler, der als Interimstrainer für die kommenden Spiele ausgewählt wurde, gehören zu den Trainern, die für die Nachfolge des ehemaligen Trainers von Bayern München, der den Rekordmeister der Bundesliga in der Saison 2019/20 zum Sieg in der Champions League geführt hatte, in Frage kommen. Sollte Völler zum Nachfolger ernannt werden, wäre dies ein weiteres Novum, denn noch nie wurde ein ehemaliger deutscher Cheftrainer zurück in sein Amt berufen.

Schon bei der WM in Katar, als die Nationalmannschaft gegen Japan ausschied, gab es einige Spekulationen, die sich nun bewahrheitet haben, darunter auch die Möglichkeit, dass Julian Nagelsmann nun Hansi Flick ersetzen könnte, was der zweite derartige Trainerwechsel in Folge wäre, denn zuvor hatte er den ehemaligen Bundestrainer bei den Bayern, mit denen er zwei Mal in Folge den DFL-Supercup gewonnen hatte (2021 und 2022), abgelöst, nachdem er mit RB Leipzig gerade das Finale im DFB-Pokal gegen die Bayern verloren hatte.

 

Buchmacher des Monats
  • 100 € bei 1. Einzahlung
  • Bonus-Code: WELCOME1
  • Über 200 Wettmärkte
Prognose der Woche
Ungarn gp

Alpine scheint sich langsam zu erholen und seinem Spitzenfahrer einen wettbewerbsfähigeren Einsitzer zur Verfügung stellen zu wollen. Erfahren Sie mehr

Pierre Gasly in den Punkterängen